Menu

Ihr Suchergebnis

Ihre Suche nach Inhalten mit dem Tag "YouTube" ergab folgende Treffer:


2-LAND-Reisen goes Video.

Der Niederrhein ist eine Reise wert. Touristisch vermarktet wird der Niederrhein dies- und jenseits der deutsch-niederländischen Grenze von 2-LAND-Reisen. Auch 2-LAND hat erkannt: ein perfekter Internetauftritt ist erst dann komplett, wenn es ein Video gibt.

Artikel lesen

PR-Instrument: Video.

Ohne PR-Videos kommt die moderne Medien- und Öffentlichkeitsarbeit nicht mehr aus. Bewegte Bilder sind die ideale Ergänzung zur PR-Kommunikation. Auch das Medienbüro Müller-Bringmann hat videoPR in seinen Leistungskatalog aufgenommen. Unter der Rubrik "Kompetenz" auf muebri.de sind unsere Angebote übersichtlich aufgelistet: vom einfachen Begrüßungsvideo bis zum aufwändigen Event-Film.

Artikel lesen

#71: Der besondere Videodreh.

Die Videoplattform YouTube ist „In“. Menschen jeder Generation haben das schier unerschöpfliche Bewegtbild-Reservoir für sich entdeckt. Und dennoch: Bei zusammengerechnet 4.320 Minuten Videomaterial, das jede Stunde neu hochgeladen wird, versendet sich vieles.

Artikel lesen

#152: Bewegtbild.

Bewegtbilder werden in der PR immer wichtiger. Sie vermitteln Informationen, Emotionen und eine hohe Glaubwürdigkeit. Neben der eigenen Homepage ist die Videoplattform YouTube immer noch die beste Auftrittsmöglichkeit des eigenen Bewegtbildes. Ähnlich wie bei der Suchmaschine google sind aber auch hier einige Aspekte zu beachten, damit die Videos auf YouTube auch gefunden werden.

 

Artikel lesen

#154: YouTube.

Die Zahlen beeindrucken: mehr als eine Milliarde Nutzer und über sechs Milliarden Stunden angeschautes Videomaterial pro Monat. Seit der Gründung 2005 ist YouTube zur absoluten Nummer Eins der Online Video Plattformen geworden. Was viele unterschätzen: Die Plattform ist weit mehr als nur ein Portal für lustige Filmchen. YouTube ist ein mächtiges soziales Netzwerk, das auf dem besten Weg ist, das Fernsehen der Zukunft zu werden.

 

Artikel lesen

#166: Bewegtbild.

Die Nutzerzahlen von Videoplattformen wie YouTube steigen kontinuierlich. Auch immer mehr Unternehmen entdecken das Transportmittel Video, um PR-Botschaften zu vermitteln. Bewegtbild liegt im Trend und verändert die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit nachhaltig. Doch ist VideoPR wirklich für jedes Unternehmen geeignet und lohnenswert? Eindeutige Antwort: Ja!

 

Artikel lesen

Über 40.000 YouTube-Clicks.

Unternehmensportraits, Reportagen, Magazine oder Videobotschaften: Die Möglichkeiten, Bewegtbilder zu nutzen, sind enorm vielfältig. Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit kommt an diesem PR-Instrument nicht mehr vorbei. Wie erfolgreich videoPR sein kann, zeigt das Medienbüro Müller-Bringmann. Auf dem YouTube-Videokanal von muebri.de wurden die Clips mittlerweile über 40.000 Mal angeklickt - allein ein Drittel davon im vergangenen halben Jahr. 

 

Artikel lesen

Unsere YouTube Hits 2014.

Experten stellen in Frage, ob Klickraten ein Kriterium für eine besonders erfolgreiche Videokampagne sind.  Denn Quoten sagen nichts über die Qualität aus.  Manchmal sind zehn Klicks in einer bestimmten Zielgruppe weitaus bedeutsamer, als 1000 Klicks irgendwo im Nirwana des Netzes. Trotzdem: Videos sind ein tolles PR- und Marketing-Instrument. Auch 2014 hat das Medienbüro Müller-Bringmann weit mehr als 50 Videoprojekte umgesetzt. Hier unsere subjektive Hitliste für 2014.

Artikel lesen

Unser YouTube-Kanal: 50.000 Clicks.

Emotional, unterhaltend, informativ: videoPR deckt eine riesige Bandbreite ab. Die Möglichkeiten, Bewegtbilder in der Presse- und Öffentlichkeit zu nutzen, sind genauso vielfältig. Das Konzept des Medienbüro Müller-Bringmann kommt an. Mittlerweile wurden die Filme auf dem YouTube-Kanal von muebri.de mehr als 50.000 Mal angeklickt.

 

Artikel lesen

#189: YouTube

Vor wenigen Jahren war es noch die Ausnahme, inzwischen gehört das Bewegtbild im Internet zum Standard. Videos sind unverzichtbares Element der Online-Kommunikation. Standard-Plattform für die Veröffentlichung von Videos ist YouTube. An diesem Kanal kommt man nicht vorbei.

 

Artikel lesen

YouTube-Kanal knackt die 60.000er Marke.

Unternehmensportraits, Interviews, Reportagen: Die Bandbreite der Videos auf dem YouTube-Kanal des Medienbüro Müller-Bringmann ist nicht nur groß, die Videos erzielen auch eine sehr hohe Reichweite. Jetzt hat der Mübri-Kanal die 60.000er Marke geknackt. Bei diesen Klicks sind die Zahlen der Videos made by muebri.de noch nicht einmal eingerechnet,  die auf den Kanälen der Kunden platziert sind.

Artikel lesen

Medienbüro betreut YouTube-Kanal von Santander.

Die Santander Consumer Bank nimmt das Expertenwissen des Medienbüro Müller-Bringmann in Anspruch. Die Mönchengladbacher PR-Agentur hat im Auftrag des Finanzdienstleisters einen YouTube-Kanal eingerichtet und betreut ihn auch. Den Kanal findet man auf YouTube unter dem Namen "Santander Consumer Bank".

Artikel lesen

Neue Rekordmarke bei YouTube erreicht.

Der YouTube-Kanal des Medienbüro Müller-Bringman hat jüngst eine neue Rekordmarke erreicht. Über 70.000 Mal wurde er angeklickt. Über 160 Videos sind mittlerweile dort eingestellt. Erfolgreich ist der Kanal, weil er ständig von den Experten beobachtet und gepflegt wird. 

Artikel lesen

Warum YouTube Pflege braucht.

Am Markt der Medien präsent zu sein – das ist wichtig und gut. Denn ohne Präsenz  -  kein Geschäft, keine Aufmerksamkeit.

Sie haben Videos oder wollen Videos produzieren? Sie wollen diese Videos viral verbreiten? Wie geht das? Ein erster Schritt ist die Einrichtung und Pflege eines YouTube-Kanals. Doch Vorsicht: Anlegen allein reicht nicht, ein YouTube-Kanal will gepflegt werden. Sonst bleibt der Erfolg aus.

 

Artikel lesen

"YouTube - das ist etwas für Kids und Spaßvögel"

Kürzlich haben wir es wieder gehört: "Soziale Medien - das sind asoziale Medien!", meinte der Manager eines Großunternehmens aus dem Bereich Gesundheitswesen. Immerhin rund 1.000 Mitarbeiter und vielfältige Kunden- beziehungsweise Patientenkontakte. Und auch das kann man immer wieder beobachten: Manager tun sich beim Thema Bewegtbild schwer. "YouTube - das ist etwas für Kids und Spaßvögel". "Das bringt uns gar nichts". Schlimme Vorurteile sind das. Für diese Manager ist der Kommunikations-Zug bereits abgefahren. Die Printauflagen schrumpfen, ddas Publikum sucht sich neue Informationsquellen. Und zweifelsohne: YouTube gehört dazu. YouTube ist mittlerweile die zweitgrößte Suchmaschine. Und wir sagen Ihnen, warum Sie auf Bewegtbild und einen eigenen YouTube-Kanal setzen sollten. Und zwar jetzt - bevor der Zug abgefahren ist. 

Artikel lesen

PR-Tipp 266: Livestreaming bietet Chancen für PR (Teil 1)

Livestreaming ist einer der hippen Begriffe des Jahres 2016. Apps wie Periscope oder Meerkat haben bei ihrem Start im Jahr 2015 für Aufsehen gesorgt. Andere Unternehmen springen auf den Zug auf. So will auch Facebook jüngsten Berichten zufolge verstärkt auf Livestreaming setzen. Bei YouTube gibt es schon seit längerem einen Livestream-Bereich. Hier ergeben sich Möglichkeiten aber auch Risiken für die PR-Arbeit. In unserem zweiten Teil geht es um unter anderem die richtige Balance aus Vorbereitung und Improvisation.

Artikel lesen

PR-Tipp 267: Livestreaming bietet Chancen für PR (Teil 2)

Bei Livestreaming gehen Chancen und Risiken für die PR-Arbeit Hand in Hand. Immer mehr Unternehmen bieten inzwischen die Möglichkeit, die Inhalte live ins Netz zu streamen. Hier ist unser zweiter Teil zum Thema Livestreaming.

Artikel lesen

100.000 Clicks für das Medienbüro

Meilenstein für das Medienbüro Müller-Bringmann: Der vom Medienbüro bespielte YouTube-Kanal wurde zum 100.000 Mal angeklickt. Nutzer haben insgesamt 190.000 Minuten lang Videos auf https://www.youtube.com/muebri angeschaut. Das entspricht 132 Tagen oder viereinhalb Monaten "Sehzeit". Die thematische Bandbreite des Kanals reicht dabei vom Magazin über lokale und regionale Themen, über Image- und Produkt-Videos bis hin zu Firmenporträts.

Artikel lesen

Neuer Service: Social Media-Macher

Die sozialen Netzwerke ziehen Jahr für Jahr mehr Nutzer an. Über 3,5 Milliarden Menschen sind inzwischen auf Facebook, Instagram, Twitter, YouTube und Co. aktiv – fast jeder zweite Mensch. Damit wird es auch für Unternehmen immer wichtiger, auf Social Media-Plattformen präsent zu sein.

Artikel lesen

Top of Page Content
powered by webEdition CMS