Menu

Ihr Suchergebnis

Ihre Suche nach Inhalten mit dem Tag "Schachtelsätze" ergab folgende Treffer:


#39: Grammatik.

Wer einen Text verfassen will, muss auf den korrekten Satzbau achten. Das ist die Basis. Grammatik darf aber nicht zum Selbstzweck werden. Wer sich etwas darauf einbildet, einen einzigen Satz über 20 und mehr Zeilen hinweg mit der richtigen Grammatik zu formulieren oder in einem Text Schachtelsatz an Schachtelsatz zu reihen, ist in der Medienbranche fehl am Platz. Wer die deutsche Sprache auf diese Weise überreizt, „ohrfeigt“ seine Leser. Es sei denn, sie sind schon vorher ausgestiegen und haben aufgehört zu lesen, was wahrscheinlicher ist.

Artikel lesen

#120: Schachtelsätze.

Das Hauptziel jedes Schreibers muss die Verständlichkeit seiner Texte sein. Neben der Wortwahl ist hier vor allem die Satzstruktur von entscheidender Bedeutung. Komplizierte Schachtelsätze sollten daher vermieden werden. Jedes Komma bedeutet eine Kurve im Gedankenfluss. Und spätestens nach der dritten Abbiegung verliert der Leser leicht die Orientierung. Entweder fängt er dann wieder von vorne an zu lesen oder er lässt es ganz.

Artikel lesen

Top of Page Content
powered by webEdition CMS