Menu

Ihr Suchergebnis

Ihre Suche nach Inhalten mit dem Tag "Design" ergab folgende Treffer:


muebriPR: Wir texten aus Leidenschaft.

Wer in die Medien will, der muss sie kennen. Journalistisch ausgerichtete Medien- und Öffentlichkeitsarbeit - das ist unser Metier. Dazu gehört das gesamte Spektrum der PR: von der Beratung über die Projektkoordination bis hin zur Pressearbeit - eben maßgeschneiderte PR-Konzepte. Wir helfen Ihnen, in den Medien präsent zu sein.

Artikel lesen

Der Schuster und seine Leisten.

Sie kennen den Spruch: Der Schuster hat die schlechtesten Leisten - heißt so viel wie: Erst kommt der Kunde, dann wir selbst. So ist es auch mit unserem Web-Designer Ansgar Bolle. Zunächst gestaltete er den Webauftritt des Medienbüro Müller-Bringmann neu, dann seine eigene Internetpräsenz.Die aber ist klasse geworden. Das Medienbüro gratuliert.

Artikel lesen

Imageflyer zu muebriPR.

Das jüngste Produkt aus dem Medienbüro Müller-Bringmann ist ein handlicher Flyer zum Thema muebriPR. Untertitel: Wir texten aus Leidenschaft. Darin werden kurz und knapp die wichtigsten Dienstleistungen des Medienbüros vorgestellt. Der Flyer passt sich optisch an den bereits vor einigen Wochen produzierten Flyer zum Thema regioPR an.

Artikel lesen

#111: Abkürzungen.

MfG, bzw. oder LG: Abkürzungen sind allgegenwärtig. In Pressetexten haben sie aber in der Regel nichts zu suchen: Also statt km/h lieber Stundenkilometer und statt Mio. besser Millionen schreiben. Auch gängige Abkürzungen wie etc., u.a., bzw. sollte man ausschreiben oder weglassen. Priorität hat die Verständlichkeit und Lesbarkeit der Pressemitteilung, daher sollten Abkürzungen vermieden werden.

Artikel lesen

#163: Mitarbeiterzeitung.

Mitarbeiterzeitungen sind ein sinnvolles internes Kommunikationsmittel. Was den Inhalt betrifft, ist die Bezeichnung „Mitarbeiterzeitung“ auch Programm: Der Schwerpunkt der Berichterstattung liegt auf Themen, die die Mitarbeiter interessieren. Nur dann wird die Zeitung auch mit Interesse und Spaß gelesen.

 

Artikel lesen

#203: Pressemitteilung. Corporate Design.

Jedes Unternehmen hat sein eigenes Corporate Design. Soweit so gut. Problematisch kann es aber werden, wenn die sehr seltene Hausschrift zum Beispiel in Pressetexten, die im Word-Format verschickt werden, benutzt wird. Für den Empfänger ist der Text dann häufig nicht zu lesen. Am Bildschirm erscheinen nur Hieroglyphen. Besser ist es, eine bekannte Schrift zu verwenden, die auf jedem Rechner installiert ist.

 

Artikel lesen

#207: Design und Homepage.

Wenn Nutzer im Internet etwas suchen, ist die Homepage die erste Anlaufstelle. Somit ist sie auch die Visitenkarte für viele Unternehmen. Der erste Eindruck zählt! Wer hier nicht modern und innovativ kommuniziert, hat bereits verloren.

 

Artikel lesen

Rheinschliff gewinnt den German Design Award

Das Mönchengladbacher Unternehmen Rheinschliff setzt sich gegen millionenschwere Mitbewerber aus ganz Deutschland durch. Beim German Design Award räumt es in der Kategorie „Excellent Communications Design“ ab.

Artikel lesen

Top of Page Content
powered by webEdition CMS