Menu

Ihr Suchergebnis

Ihre Suche nach Inhalten mit dem Tag "Chirurgie" ergab folgende Treffer:


Zertifiziertes Bauchzentrum am AKH Viersen

- Die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie ist kürzlich erfolgreich als Zentrum für Bauchchirurgie zertifiziert worden. Für die Patienten bedeutet das mehr Transparenz und Sicherheit. Auch die Mitarbeiter profitieren von den verbindlichen Qualitätsstandards.

Artikel lesen

Krankenhäuser im Fokus der Kameras.

Einen informativen Einblick in den modernen Klinikalltag geben neue Filme des Medienbüro Müller-Bringmann: Im Auftrag des Rhein-Kreis Neuss portraitierten Chefredakteur Kaspar Müller-Bringmann und Kameramann Bacel Atassi Kliniken in den Kreiskrankenhäusern Grevenbroich und Dormagen. Die jeweils rund vier Minuten langen Filme zeigen das Besondere der Abteilungen.

Artikel lesen

KKH Grevenbroich - Chirurgie.

In der Chirurgischen Klinik des Kreiskrankenhauses Grevenbroich wird nach dem neusten Stand der medizinischen Wissenschaft operiert und therapiert. Seit kurzem ist die Abteilung von Chefarzt Prof. Dr. Lothar Köhler auch zertifiziertes Darmzentrum.

Artikel lesen

Adipositas - nie wieder dick.

Bei Adipositas, der Fettleibigkeit, handelt es sich um eine Ernährungs- und Stoffwechselkrankheit mit starkem Übergewicht. Gekennzeichnet ist Adipositas durch eine über das normale Maß hinausgehende Vermehrung des Körperfettes mit krankhaften Auswirkungen. Menschen mit Adipositas werden in der Klinik für Allgemein- und Viszeral Chirurgie im Kreiskrankenhaus Dormagen behandelt. Wie das geht, zeigt das Video des Medienbüro Müller-Bringmann.

Artikel lesen

Bei Schlüsselloch-OP ganz vorne.

In der Klinik für Allgemein- und Viszeral-Chirurgie des Kreiskrankenhauses Dormagen ist die Schlüsselloch-Chirurgie der Regelfall. Die Zeit der großen Bauchschnitte bei Operationen ist vorbei. Chefarzt Dr. Henning Langwara und sein Team - bestehend aus 18 Ärzten und 35 Pflegerinnen und Pflegern - haben sich auf die spiegelungstechnischen Operationen spezialisiert.

Artikel lesen

AKH Viersen als Hernienzentrum zertifiziert

- Wenn es darum geht, Weichteilbrüche der Bauchdecke, so genannte Hernien, zu operieren, ist das AKH Viersen führend in der Region. Die Allgemein- und Viszeralchirurgische Abteilung wurde jetzt mit einem Gütesiegel ausgezeichnet.

Artikel lesen

Bewegtbild des Monats: Adipositas.

Medizinische Fachbegriffe und eine für Laien komplizierte Thematik: Mit diesen Schwierigkeiten hat die Berichterstattung über die Arbeit im Krankenhaus zu kämpfen. Einerseits muss sachlich alles richtig wiedergegeben werden. Auf der anderen Seite ist es aber mindestens genau so wichtig, die Zuschauer mitzunehmen und sie neugierig zu machen auf Themen aus den Bereichen Gesundheit und Medizin.

 

Artikel lesen

Telefonaktion und Internet-Chat traf den Nerv der Fragesteller

Die Scham überwiegt, wenn Patienten über proktologische Probleme, wie zum Beispiel Hämorrhoiden, sprechen. Die Virtuelle Sprechstunde des AKH Viersen machte vielen Anrufern Mut.

 

Artikel lesen

Häufiges Sodbrennen nicht einfach ignorieren

Bei starken Beschwerden hilft eine Anti-Reflux-Operation. Diese wird in der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie per Schlüsselloch-Chirurgie durchgeführt. Es gelten hohe Qualitätsstandards.

Artikel lesen

Ein Krankenhaus zieht um und 190 Mitarbeiter ziehen mit

Es ist vollbracht: Am Hoserkirchweg befinden sich nun alle Fachabteilungen des AKH Viersen, die bisher in Dülken untergebracht waren. Damit können alle medizinischen Leistungen des AKH nun am Standort Viersen angeboten werden.

Artikel lesen

Dr. Mohammad Koshaji ist ausgezeichneter Operateur

Viersen – Seine hohe Qualität als Operateur hat Dr. Mohammad Koshaji, Leitender Oberarzt an der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Allgemeinen Krankenhauses Viersen (AKH), jetzt auch schriftlich bestätigt bekommen: Die Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische und Geburtshilfliche Endoskopie (AGE) hat dem 38-Jährigen das sogenannte MIC II Zertifikat verliehen.

Artikel lesen

Dr. Larissa Arens: Chirurgin und Tanzmedizinerin

Viersen - Für Tänzer ist ihr Körper unverzichtbares Werkzeug. Ausdrucksvoller Tanz ist nur möglich, wenn dieses Werkzeug funktioniert. Die Unfallchirurgin Dr. Larissa Arens weiß um die besonderen Bedürfnisse von Tänzern. Die 49-Jährige tanzt selbst von Kindesbeinen an klassisches Ballett und engagiert sich seit 20 Jahren im Verein Tamed (Tanzmedizin Deutschland). Auch im Allgemeinen Krankenhaus Viersen (AKH) behandelt die Ärztin immer wieder Tänzer aus der Region. Unter anderem betreut sie die Mitglieder der Ballettkompanie des Theaters Krefeld-Mönchengladbach.

Artikel lesen

Top of Page Content
powered by webEdition CMS