Menu

PR-Tipp 238: Infokasten.

Journalisten mögen ihn besonders gerne: den Infokasten. Neben der richtigen Headline, attraktiven Bildern, griffigen Formulierungen und natürlich der Kernbotschaft, ist der Infokasten ein kleines Detail mit großer Wirkung.

 

Der Infokasten ist für Leser ein kleines Detail mit großer Wirkung. Foto: Pixabay.

In der Regel ist der Infokasten oder die Infobox eine Ergänzung zum Haupttext. Hier werden stichwortartig die wichtigsten Fakten zusammengefasst, Hintergrundinformationen gegeben oder Inhalte des Artikels ergänzt. Hier ein paar Gründe, warum Sie Infokästen nutzen sollten:

1. Zeitmangel
Redakteuren fehlt es grundsätzlich an Zeit. Hier ist also im Vorteil, wer schnell relevante Informationen liefern kann. Und das tut er – der Infokasten. Er ist schnell, zusammenfassend und übersichtlich. Gut für den Journalisten, denn er sieht alles auf einen Blick.

2. Mehrwert
Der Blick der Leser wandert zunächst auf Bild und Headline, dann auf den Infokasten. Auch dieser hat das Ziel, den Leser für den Artikel zu begeistern und neugierig zu machen.

3. Reichweite
Oft ist es nicht möglich, dass Artikel vollständig veröffentlicht werden. Und wenn doch, wird er vielleicht nicht bis zum Schluss gelesen. Hier hilft der Infokasten: Wenn er inhaltlich gut aufgestellt ist, kommt die Kernbotschaft trotzdem an.

Worauf kommt es beim Infokasten an? Das verraten wir in unserem nächsten PR-Tipp.

(cs)

©2016 Medienbüro Müller-Bringmann/15. März 2016

Schlagworte: Ähnliche Themen finden Sie nach einem Klick.

Ihr Ansprechpartner.

Kaspar Müller-Bringmann

Inhaber des Medienbüro Müller-Bringmann und Chefredakteur.

Telefon +49(0)2166.6282-0

   

Wir setzen Sie in Szene.

Bewegte Bilder - das hat die Menschheit schon immer fasziniert. Videos im Internet werden häufiger angeklickt und länger angeschaut als Texte. Wir produzieren PR-Videos - der neue Trend in der PR-Kommunikation. mehr dazu...

Top of Page Content
powered by webEdition CMS