Menu

PR-Tipp 226: Crowdsourcing.

Crowdsourcing, auch „wisdom of the crowd“ genannt, bedeutet so viel wie: Die Weisheit der Vielen. Im Allgemeinen bezeichnet man als Crowdsourcing die Auslagerung interner Aufgaben an freiwillige User, zum Beispiel über das Internet.

 

Schwarmintelligenz - Die Weisheit der Vielen. Foto: Angela Jennes.

Eine Art des Crowdsourcing ist das Sammeln von Ideen und Rückmeldungen zu einem bestimmten Produkt oder ähnlichem. Das geschieht beispielsweise in Form von Produkttestern, die in diesem Fall als Crowdsourcees bezeichnet werden. Zuvor wirbt das Unternehmen sie, um ein Produkt oder eine Dienstleistung zu testen. Im Anschluss gibt der jeweilige Tester eine Bewertung dafür ab. Der Vorteil für Unternehmen liegt darin, dass Nutzer sich untereinander mehr Vertrauen schenken, als einem Werbeslogan aus der Marketing-Abteilung. Auch für Zukunftseinschätzungen wird Crowdsourcing benutzt, zum Beispiel bei Wahlprognosen.

 

(cs)

 

©2015 Medienbüro Müller-Bringmann/22. Dezember 2015

Schlagworte: Ähnliche Themen finden Sie nach einem Klick.

Wir texten aus Leidenschaft.

Die Sprache der Journalisten ist auch unsere Sprache. Das ist das Geheimnis unseres Erfolges. Wir machen Medien- und Öffentlichkeitsarbeit, die die Zielgruppe auch erreicht. mehr dazu...

Top of Page Content
powered by webEdition CMS