Menu

PR-Tipp 225: Dramaturgie.

Pressefotos sind das mediale I-Tüpfelchen bei Pressemitteilungen. Doch auch bei der Auswahl des passenden Fotos gibt es einige Dinge zu beachten.

 

Mit dem richtigen Bild kann man exakt ins Schwarze treffen, in diesem Fall ins Weiße. Foto: Angela Jennes

PR-Fotos dürfen nicht zu werblich sein. Weder sollte es Hinweise auf Webseiten geben, noch sollten Produkte und Logos zu sehen sein. Bilder als Zusatz für Pressemeldungen müssen für sich stehen können. Bekanntlich sagt ein Bild mehr als 1.000 Worte, daher sollte es in jedem Fall aussagekräftig sein. Außerdem gehören Copyright-Vermerke nicht auf das Foto, sondern in die Bildlegende. QR-Codes hingegen können im Bild vorhanden sein, wenn man sie wieder herausschneiden kann.

 

(cs)

 

©2015 Medienbüro Müller-Bringmann/15. Dezember 2015

Schlagworte: Ähnliche Themen finden Sie nach einem Klick.

Wir bringen PR in die Region.

In China fällt ein Sack Reis um und keinen interessiert es. So kann es auch Ihren Presseinformationen ergehen: Sie haben was zu sagen, und keiner hört zu. Mit regioPR ändern wir das. mehr dazu...

Wir sind Ihre Feuerwehr.

Die Vogelstrauß-Politik ist keine gute PR-Strategie. Rasches, überlegtes und offensives Handeln ist in Krisensituationen in aller Regel gefragt. Wir helfen Ihnen dabei. mehr dazu...

Top of Page Content
powered by webEdition CMS