Menu

#179: Hintergrundgespräch

Das Hintergrundgespräch mit einem Journalisten ist ein gutes Mittel, um Vertrauen zu schaffen und auch komplizierte Sachverhalte verständlich zu vermitteln. Voraussetzung dafür ist, dem Gesprächspartner auf Augenhöhe zu begegnen. Das heißt, weder arrogant noch unterwürfig aufzutreten. Wer aufmerksam ist und Offenheit signalisiert, hat schon viel gewonnen und schafft eine gute Gesprächsgrundlage.

 

Hintergrundgespräche schaffen Vertrauen und sind eine wichtige Informationsquelle. Foto: Alois Müller.

Ist die Information exklusiv oder wird sie auch anderen Journalisten angeboten? Diese Frage sollte im Gespräch fairerweise ganz offen beantwortet werden. Ein solches Hintergrundgespräch kann auch dazu dienen, Informationen weiterzugeben, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind. In der Regel halten sich die Journalisten an diese Abmachung. Denn niemand will in Zukunft auf eine wichtige Informationsquelle verzichten.

 

 

(dh)

 

©2015 Medienbüro Müller-Bringmann/27. Januar 2015

Schlagworte: Ähnliche Themen finden Sie nach einem Klick.

Wir setzen Sie in Szene.

Bewegte Bilder - das hat die Menschheit schon immer fasziniert. Videos im Internet werden häufiger angeklickt und länger angeschaut als Texte. Wir produzieren PR-Videos - der neue Trend in der PR-Kommunikation. mehr dazu...

videoPR in der Praxis.

Unseren Folder "videoPR - im Einsatz" können Sie auch als PDF hier downloaden.

Top of Page Content
powered by webEdition CMS