Menu

#152: Bewegtbild.

Bewegtbilder werden in der PR immer wichtiger. Sie vermitteln Informationen, Emotionen und eine hohe Glaubwürdigkeit. Neben der eigenen Homepage ist die Videoplattform YouTube immer noch die beste Auftrittsmöglichkeit des eigenen Bewegtbildes. Ähnlich wie bei der Suchmaschine google sind aber auch hier einige Aspekte zu beachten, damit die Videos auf YouTube auch gefunden werden.

 

Keine PR ohne Videos. Foto: Ansgar Bolle

Besondere Aufmerksamkeit sollten die Administratoren des eigenen Video-Kanals auf die Überschrift, den ersten Satz in der Kurzbeschreibung und das so genannte Tag-Feld legen. Diese Einträge werden bei der Suche von YouTube berücksichtigt. Überschrift und Einstiegssatz sollten die wichtigsten Suchwörter enthalten. Gleichzeitig muss jedem Leser anschließend klar sein, worum es in dem Video geht. Die Schlagwörter, also die Tags, runden die Suche ab. Alles, was mit dem Video zu tun hat, kann hier eingetragen werden.

 (dh)

 ©2014 Medienbüro Müller-Bringmann/15. Juli 2014

Schlagworte: Ähnliche Themen finden Sie nach einem Klick.

Wir setzen Sie in Szene.

Bewegte Bilder - das hat die Menschheit schon immer fasziniert. Videos im Internet werden häufiger angeklickt und länger angeschaut als Texte. Wir produzieren PR-Videos - der neue Trend in der PR-Kommunikation. mehr dazu...

videoPR in der Praxis.

Unseren Folder "videoPR - im Einsatz" können Sie auch als PDF hier downloaden.

Top of Page Content
powered by webEdition CMS