Menu

#150: Nummerierungen.

„Wir verfolgen einen Fünf-Punkte-Plan: Erstens das und zweitens dieser Aspekt und drittens… ähhh.“ Während schriftliche Äußerungen klar strukturiert aufeinander aufbauen, können Aufzählungen im Mündlichen zu Verwirrung führen. Vor allen Dingen beim Sprecher selbst.

 

Aufzählungen, Nummerierungen: Flüssiges Sprechen wird dadurch erschwert. Foto: Angela Jennes.

Wer mehrere Punkte ankündigt, muss schon bei der ersten Erwähnung die anderen ebenfalls im Kopf haben. Das hemmt meist das flüssige Sprechen. Auch für die Zuhörer bringen die Nummerierungen keinen Vorteil. Deshalb ist es zum Beispiel in einem Interview besser, die Punkte so zu nennen, wie sie einem einfallen. Ob es drei, fünf oder acht sind, ist für die Zuhörer völlig belanglos.

 

(dh)

 

©2014 Medienbüro Müller-Bringmann/1. Juli 2014

Schlagworte: Ähnliche Themen finden Sie nach einem Klick.

Wir machen die PR.

Das Medienbüro Müller-Bringmann ist eine Idee persönlicher. Bei uns dreht sich alles um den Kunden. Wir sind rund um die Uhr für Sie da. Und das an 365 Tagen im Jahr. Versprochen. Lernen Sie uns kennen...

Das Medienbüro twittert
Top of Page Content
powered by webEdition CMS