Menu

#139: Blackout.

Die größte Angst für Menschen, die vor großem Publikum oder in den Medien auftreten, ist ein Blackout. Urplötzlich verliert man den Faden, sämtliche Gedanken und Argumente sind verschwunden, übrig bleibt nur ein großes Nichts. Verursacht wird ein Blackout meist durch zu große Anspannung und Nervosität.

 

Der rote Faden ist verloren, das schwarze Nichts vor Augen: Blackout. Foto: Angela Jennes.

Wirklich verhindern kann man den Blackout leider nicht. Daher ist das beste Rezept, ihn zu akzeptieren und selbstbewusst damit umzugehen. Sie haben den Faden verloren? Geben Sie es einfach zu und bitten Sie um Hilfe. Schwächen eingestehen zu können, sorgt beim Publikum für Sympathie. Sagen Sie zum Beispiel: „Ich habe wohl gerade den Faden verloren, können Sie die Frage bitte noch einmal stellen?“ Die Erfahrung zeigt, wenn man thematisiert, was man gerade denkt, wird man automatisch ruhiger.

 

(hil)

 

©2014 Medienbüro Müller-Bringmann/15. April 2014

Schlagworte: Ähnliche Themen finden Sie nach einem Klick.

Wir texten aus Leidenschaft.

Die Sprache der Journalisten ist auch unsere Sprache. Das ist das Geheimnis unseres Erfolges. Wir machen Medien- und Öffentlichkeitsarbeit, die die Zielgruppe auch erreicht. mehr dazu...

Top of Page Content
powered by webEdition CMS