Menu

#121: Wortmonster.

Als Wortmonster bezeichnet man Wörter mit fünf oder mehr Silben. Sie sind so lang, dass sie den Schärfebereich unseres Auges – ein Oval von etwa drei Zentimetern Durchmesser – überschreiten. Um Wortmonster zu entziffern, braucht der Leser Konzentration und Zeit, denn das Auge muss mehrmals ansetzen. Daher sind Wortmonster die ideale Methode, um Leser zu vergraulen.

Wortmonster sind nur schwer zu lesen.

Damit genau das nicht passiert, sollten Wortmonster vermieden oder umformuliert werden. Die einfachste Methode ist die Trennung durch einen Bindestrich. So wird aus Wandfarbenversiegelung die Wandfarben-Versiegelung. Manchmal hilft es auch, den Begriff mit Hilfe des Genitivs umzuschreiben. Also, statt Internetsuchmaschinenoptimierung die Optimierung der Internetsuchmaschinen.

 

(hil)

 

©2013 Medienbüro Müller-Bringmann/26. November 2013

Schlagworte: Ähnliche Themen finden Sie nach einem Klick.

Wir sind Ihre Feuerwehr.

Die Vogelstrauß-Politik ist keine gute PR-Strategie. Rasches, überlegtes und offensives Handeln ist in Krisensituationen in aller Regel gefragt. Wir helfen Ihnen dabei. mehr dazu...

Top of Page Content
powered by webEdition CMS