Menu

#111: Abkürzungen.

MfG, bzw. oder LG: Abkürzungen sind allgegenwärtig. In Pressetexten haben sie aber in der Regel nichts zu suchen: Also statt km/h lieber Stundenkilometer und statt Mio. besser Millionen schreiben. Auch gängige Abkürzungen wie etc., u.a., bzw. sollte man ausschreiben oder weglassen. Priorität hat die Verständlichkeit und Lesbarkeit der Pressemitteilung, daher sollten Abkürzungen vermieden werden.

Abkürzungen - in Pressetexten besser vermeiden. Foto: Angela Jennes.

Bei der Erwähnung von Vereins-, Firmen- oder Produktnamen gilt folgende Vorgehensweise: Bei der ersten Nennung im Text wird der volle Namen geschrieben. Die Abkürzung setzt man in Klammern dahinter. Bei der nächsten Erwähnung kann dann auch die Abkürzung benutzt werden. Allerdings wird dafür die normale Schreibweise genutzt. Also nicht alles groß oder klein schreiben. Schriftlogos oder Corporate Design haben in Pressetexten nichts verloren.

 

(hil)

 

©2013 Medienbüro Müller-Bringmann/17. September 2013

Schlagworte: Ähnliche Themen finden Sie nach einem Klick.

Der PR-Tipp.
#63: QR-Code.

Immer öfter tauchen die schwarz-weißen Muster unter Zeitungsartikeln, Plakatwänden oder auf Visitenkarten auf. Sie ... [mehr...]

PR-Tipps als RSS-Feed abonnieren

Wir bringen PR in die Region.

In China fällt ein Sack Reis um und keinen interessiert es. So kann es auch Ihren Presseinformationen ergehen: Sie haben was zu sagen, und keiner hört zu. Mit regioPR ändern wir das. mehr dazu...

Top of Page Content
powered by webEdition CMS