Menu

#103: Checklisten.

Wer kennt das nicht: Man ist sicher, an alles gedacht zu haben und stellt dann fest, dass doch irgendetwas vergessen wurde. Je nachdem, um was es geht, kann das sehr ärgerlich sein. Nützliche Organisations-Helfer auch bei der PR-Arbeit sind Checklisten oder Ablaufpläne. Sie erleichtern die Arbeit und dienen der Vollständigkeitskontrolle.

Beispiel einer Checkliste.

Checklisten eignen sich besonders für Vorgänge, die immer wieder gleich ablaufen: zum Beispiel die Organisation einer Pressekonferenz. Der Ablaufplan sollte alle Dinge erfassen, an die vor, während und nach der Veranstaltung gedacht werden muss. Ist eine Sache erledigt, hakt man sie ab. So behält man leicht den Überblick und nichts wird vergessen. Checklisten kann man sich nach seinen individuellen Bedürfnissen selbst erstellen oder man schaut ins Internet. Hier findet man eine Vielzahl von vorgefertigten Listen und Plänen.

 

(hil)

 

©2013 Medienbüro Müller-Bringmann

Schlagworte: Ähnliche Themen finden Sie nach einem Klick.

Wir texten aus Leidenschaft.

Die Sprache der Journalisten ist auch unsere Sprache. Das ist das Geheimnis unseres Erfolges. Wir machen Medien- und Öffentlichkeitsarbeit, die die Zielgruppe auch erreicht. mehr dazu...

Top of Page Content
powered by webEdition CMS