Menu

#94: Fotorechte1.

Nutzungsrechte, Urheberschaft, Einverständniserklärungen: Im Zusammenhang mit Bildrechten gibt es einiges zu beachten. Eine Schlüsselrolle nimmt der Urheber ein, also der Fotograf. Er entscheidet zunächst einmal, was mit seinen Bildern geschieht, wozu sie benutzt werden und wer sie zu welchen Konditionen verwenden darf.

Fotografen müssen einiges beachten: Zum Beispiel das so genannte Recht am eigenen Bild. Foto: Alois Müller.

Allerdings gibt es auch für den Fotografen, einige Einschränkungen zu beachten. Dazu gehört unter anderem das so genannte Recht am eigenen Bild. Wenn eine einzelne Person auf dem Bild erkennbar ist, darf es nicht ohne Zustimmung dieser Person veröffentlicht werden. Anders verhält es sich, wenn eine Menschenmenge nur Beiwerk des Bildes ist, zum Beispiel die Zuschauer bei einem Konzert oder Fußballspiel, müssen nicht alle Abgebildeten um Zustimmung gebeten werden.

(dh)

©2013 Medienbüro Müller-Bringmann

Schlagworte: Ähnliche Themen finden Sie nach einem Klick.

Wir texten aus Leidenschaft.

Die Sprache der Journalisten ist auch unsere Sprache. Das ist das Geheimnis unseres Erfolges. Wir machen Medien- und Öffentlichkeitsarbeit, die die Zielgruppe auch erreicht. mehr dazu...

Top of Page Content