Menu

#60 Rechtschreibung.

Ebenso wichtig wie der Inhalt einer Pressemitteilung ist auch deren Form. Ein Text mit zahlreichen Fehlern wird jeden Journalisten in die Flucht schlagen. Zudem lassen Rechtschreibfehler den Leser an der Glaubwürdigkeit des Verfassers zweifeln.

Bitte auf die Rechtschreibung achten. Foto: Angela Jennes.

Auch die korrekte Verwendung von Satzzeichen ist notwendig. Daher sollte man seine Texte lieber einmal zu viel als zu wenig lesen. In Zweifelsfällen empfiehlt es sich, den Duden zu Rate zu ziehen. Wichtig beim Korrekturlesen: Alle verwendeten Zahlen und Namen sollten noch einmal überprüft werden. Hilfreich ist es auch, die eigenen Texte von jemand anderem gegenlesen zu lassen. Das hilft im Kampf gegen die eigene „Betriebsblindheit“.

(hil)

©2012 Medienbüro Müller-Bringmann

Schlagworte: Ähnliche Themen finden Sie nach einem Klick.

Wir texten aus Leidenschaft.

Die Sprache der Journalisten ist auch unsere Sprache. Das ist das Geheimnis unseres Erfolges. Wir machen Medien- und Öffentlichkeitsarbeit, die die Zielgruppe auch erreicht. mehr dazu...

Top of Page Content
powered by webEdition CMS