Menu

#36: Texteinstieg.

Journalisten brauchen Informationen schnell, verständlich und einfach lesbar aufbereitet. Dem Texteinstieg kommt deshalb eine besondere Bedeutung zu. Wissenschaftliche Abhandlungen, komplizierte Satzstrukturen und Presseinformationen, die nicht zur Sache kommen, haben schlechte Karten für einen Abdruck oder eine sonstige Verbreitung.

Lesen oder nicht lesen: Der Texteinstieg ist da von entscheidender Bedeutung.

Bei Presseinformationen kommt es darauf an, den Vertretern der Medien so schnell wie möglich klar zu machen, worum es in dem Text geht. Am Satzanfang erst einmal den Absender vorzustellen - zum Beispiel ein Unternehmen oder einen Verband - ist genau deshalb der falsche Weg. Am Textanfang beantwortet man direkt die wichtigsten Fragen: Wer macht was, wann, wo und wieso? Auf diese Weise erhält der Redakteur einen schnellen Überblick und spart Zeit.
(dh)

© 2012 Medienbüro Müller-Bringmann

Ihr Ansprechpartner.

Kaspar Müller-Bringmann

Inhaber des Medienbüro Müller-Bringmann und Chefredakteur.

Telefon +49(0)2166.6282-0

   

Top of Page Content
powered by webEdition CMS