Menu

#33: Pressetext.

Ein Pressetext ist keine Anzeige. Das ist auf den ersten Blick selbstverständlich. Trotzdem kommt es hin und wieder zu Missverständnissen. Zum Beispiel wenn der Kunde nach der Abstimmung eines Textes fragt, wann und wo der Text in der Zeitung erscheint. Das liegt nicht in der Hand der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Anzeigen sind in Zeitungen strikt vom redaktionellen Teil getrennt und extra als Anzeige gekennzeichnet.

Denn beim Versand einer Pressemitteilung handelt es sich nur um ein Angebot an die Medien, diesen Text zu veröffentlichen. Ob und wann das geschieht, entscheidet einzig und allein die Redaktion. Schließlich gibt es in Deutschland die Pressefreiheit. Deshalb verbietet sich in aller Regel auch ein Anruf beim zuständigen Redakteur. Im besten Fall ist er oder sie dann nur genervt. 

Ist der Pressetext gut geschrieben und vermittelt einen interessanten Inhalt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Zeitung, die Zeitschrift, das Internetportal oder der Lokalsender darüber berichtet. Gegenüber einer Anzeige hat der Pressetext einen unschlagbaren Vorteil. Er ist nicht nur preiswerter, sondern auch um einiges glaubwürdiger.
(dh)

©2012 Medienbüro Müller-Bringmann

Wir bringen PR in die Region.

In China fällt ein Sack Reis um und keinen interessiert es. So kann es auch Ihren Presseinformationen ergehen: Sie haben was zu sagen, und keiner hört zu. Mit regioPR ändern wir das. mehr dazu...

Top of Page Content
powered by webEdition CMS