Menu

#30: Teaser.

Nicht nur im Online-Bereich werden (Presse-)Texte gerne mit sogenannten Teasern versehen. Ein Teaser reißt den Text an und erklärt kurz, worum es inhaltlich geht. Die zentrale Aussage des Textes muss sich im Teaser wiederfinden.

Teaser geben einen Vorgeschmack auf den Text.

Dabei werden die journalistischen W-Fragen – wer macht was, wann, wo, wie, warum und woher stammt die Information – zumindest zum Teil berücksichtigt. Beim Schreiben eines Teasers sollte man Mut zur Lücke haben und sich auf einen Aspekt beschränken. Nicht zu viel verraten, das hält vom Weiterlesen ab. Wer mehr wissen will, muss den ganzen Text anschauen. Der Teaser entscheidet über Weiterlesen oder nicht. Deshalb lohnt es sich, beim Verfassen etwas Zeit und Mühe zu investieren.

(hil)

©2012 Medienbüro Müller-Bringmann

Schlagworte: Ähnliche Themen finden Sie nach einem Klick.

Wir sprechen für Sie.

Als externe Pressestelle rücken wir Sie ins rechte Licht der Öffentlichkeit. Wir positionieren Ihre Botschaft dort, wo sie auch gehört wird und reagieren in Ihrem Namen auf Journalistenanfragen.  mehr dazu...

Top of Page Content
powered by webEdition CMS