Menu

#28: Online Schreiben.

Schreiben ist nicht gleich Schreiben. Die Art des Schreibens hängt vielmehr von unterschiedlichen Faktoren ab. Wichtig ist nicht nur, an welchen Leserkreis der Text gerichtet ist. Auch dem Medium kommt entscheidende Bedeutung zu. Texte werden auf dem Bildschirm anders gelesen als Zeitungs- oder Zeitschriftenartikel. Wer diesen fundamentalen Unterschied nicht beachtet, läuft Gefahr, an seinen Lesern vorbeizuschreiben.

Schreiben ist nicht gleich Schreiben. Neben der Zielgruppe kommt auch dem Medium Bedeutung zu.

Für das Lesen im Internet eignen sich besser kurze und prägnante Texte. Die Sätze sollten ebenfalls kurz und möglichst ohne Schachtelungen formuliert werden. Der Grund ist das Leseverhalten der Internetnutzer. Sie wollen schnell informiert werden. Online-Leser überfliegen Sätze, anstatt sie komplett zu lesen. Daher ist es ratsam, im Text so genannte "Anker" zu setzen, an denen sich die Augen festhalten können. "Anker" können Fotos sein, markante

Zwischenüberschriften,

Grafiken oder sonstige Stilmittel, die den Text unterteilen und optisch Kontur geben. Auf diese Weise behält der Leser im Internet die Orientierung. Das ist die Chance, dass der Text auch bis zum Ende gelesen wird.

(dh)

© 2012 Medienbüro Müller-Bringmann

Schlagworte: Ähnliche Themen finden Sie nach einem Klick.

Medienservice
Journalistin Denisa Richters zu Gast im Kolumbarium

Mönchengladbach – Die Journalistin und Redaktionsleiterin der Rheinischen Post in Mönchengladbach, Denisa Richters, ... [mehr...]

„Unsere Mitarbeitenden sollen sich wertgeschätzt fühlen“

Hürth – 109 Mitarbeitende haben in der Zeit zwischen dem 1. April und dem 30. September 2019 beim Caritasverband ... [mehr...]

AKH Viersen als Lungenzentrum zertifiziert

Viersen – Die Patienten der Klinik für Innere Medizin und Pneumologie des Allgemeinen Krankenhaus (AKH) Viersen sind ... [mehr...]

Auszeit dank Flex-Konto

Rhein-Kreis Neuss – Wenn Bertram Büchel von seinem Hobby erzählt, richtet sich sein Blick in die Ferne. Der ... [mehr...]

So geht die neue Ausbildung zur Pflegefachkraft

Hürth – Ab dem Jahr 2020 werden Pflegefachkräfte nicht mehr zu staatlich anerkannten Altenpflegern, Kranken- oder ... [mehr...]

Top of Page Content
powered by webEdition CMS