Menu

#23: Zahlenvergleiche.

Zahlen können eine Nachricht häufig interessanter machen. Doch beim Umgang mit Zahlen in Pressetexten sollte man grundsätzlich überlegen, ob man dem Leser die Nachricht auch etwas anschaulicher präsentiert.

So groß wie ein Fußballfeld. Darunter kann sich jeder etwas vorstellen. Foto: Alois Müller

Wenn man also statt „25 Prozent“ zum Beispiel „jeder Vierte“ schreibt, klingt das weit weniger abstrakt und ist für den Leser besser nachzuvollziehen. Auch bei Größenangaben kann es hilfreich sein, Vergleiche heranzuziehen. Beliebter Vergleichsmaßstab für den Hektar ist ein Fußballfeld. Das ist zwar in der Regel etwas kleiner, aber jeder Leser kann sich die Größe ungefähr vorstellen. Auch bei Gewichten kann man Vergleiche nutzen: Eine Tonne ist in etwa das Gewicht eines Kleinwagens. 1.000 Kilometer entsprechen der Länge Italiens.

(hil)
©2011 Medienbüro Müller-Bringmann

Schlagworte: Ähnliche Themen finden Sie nach einem Klick.

Wir sprechen für Sie.

Als externe Pressestelle rücken wir Sie ins rechte Licht der Öffentlichkeit. Wir positionieren Ihre Botschaft dort, wo sie auch gehört wird und reagieren in Ihrem Namen auf Journalistenanfragen.  mehr dazu...

Top of Page Content
powered by webEdition CMS