Menu

#09: Lampenfieber

Wer kennt es nicht? Die Spannung und Aufregung vor einer Prüfung etwa, oder eben Lampenfieber vor einem Interview mit einem Journalisten – und das muss nicht immer ein Radio- oder Fernsehinterview sein.

Interviews erzeugen Stresssituationen und Lampenfieber. Foto: Ingo Heine, Berlin

Ein gewisses Maß an Lampenfieber ist allerdings ganz nützlich, denn ohne etwas Adrenalin können Sie auch nicht wirklich gut sein. Allerdings: Zuviel Lampenfieber kann Sie blockieren. Deshalb hier ein paar Tipps zur Entspannung vor einem Interview:

  • Nehmen Sie sich die Zeit und seien rechtzeitig – am besten zehn Minuten vor der Zeit – am Ort des Interviews.
  • Wenn Sie die Möglichkeit haben: Setzen Sie sich auf einem Stuhl, sitzen Sie entspannt aber aufrecht, lockern Sie Ihre Muskeln.
  • Gehen Sie gedanklich die einzelnen Muskelpartien durch, konzentrieren Sie sich auf die Muskeln und entspannen Sie beim Ausatmen.
  • Atmen Sie tief ein und aus. Wiederholen Sie die Atemübung und lassen Sie ihren Gedanken freien Lauf.

Üben Sie das Entspannen einfach mal zu Hause. Und denken Sie in Interview-Situationen immer daran: Sie sind die Fachfrau oder der Fachmann auf Ihrem Gebiet. Was kann da schon schief gehen?! Und Sie werden sehen: Interviews können auch Spaß machen.

(mb)

© 2011 Medienbüro Müller-Bringmann

Top of Page Content