Menu

Internet-Videos locken internationale Gäste.

Eine Reise durch Deutschland, Österreich und die Schweiz bis nach Amerika - und das alles in nur wenigen Augenblicken: Möglich gemacht wird das durch das Miniatur Wunderland in der Hamburger Speicherstadt. Die größte Modelleisenbahnanlage der Welt ist vor allem auch bei ausländischen Gästen beliebt. Ein Grund dafür: Die vom Miniatur Wunderland produzierten Image-Videos. Das berichtete jetzt das Magazin fvw.

 

Videos erreichen potenzielle Gäste.

Dubai bei Nacht - die Aufnahme stammt aus einem Imagevideo mit Vertonung mit Hilfe eines arabischen Muttersprachlers. Standbild: Medienbüro Müller-Bringmann

Maßgeblich sei der Anstieg der internationalen Gäste auf die Videos im Internet zurückzuführen. Das Miniatur Wunderland hat die Filme in 20 Sprachen übersetzen lassen und so die Touristen direkt angesprochen. "Gerade Image-Videos sind für die Tourismuswirtschaft eine gute Möglichkeit, potenzielle Gäste zu erreichen", sagt PR-Experte Kaspar Müller-Bringmann. "Hotels könnten zum Beispiel ihre Destination und weitere Sehenswürdigkeiten vorstellen und dann die Filme in mehrere Sprachen vertonen. Bislang wird diese Chance in der Tourismus- und Hotelleriebranche noch viel zu selten wahrgenommen."

Auch das Medienbüro Müller-Bringmann nutzt diese Möglichkeit für seine Videos und setzt dabei vor allem auf Muttersprachler. Bislang gibt es Videos auf Niederländisch, Englisch, Französisch, Spanisch und sogar Arabisch.

fvw ist eines der führenden Magazine für Touristik und Business Travel. Die Zeitschrift erscheint 14-täglich und präsentiert aktuelle Branchen-Nachrichten.

Schlagworte: Ähnliche Themen finden Sie nach einem Klick.

videoPR in der Praxis.

Unseren Folder "videoPR - im Einsatz" können Sie auch als PDF hier downloaden.

videoPR zum Downloaden.

Unseren Folder "videoPR" können Sie auch als PDF hier downloaden.

Top of Page Content
powered by webEdition CMS