Menu

Ihr Suchergebnis

Ihre Suche nach Inhalten mit dem Tag "Urologie" ergab folgende Treffer:


Was tun gegen Nierensteine: Telefonaktion und Internet-Chat mit Fachärzten

Viersen – 1,2 Millionen Deutsche müssen sich jedes Jahr wegen Nierensteinen behandeln lassen. Die Ursachen sind weitgehend unbekannt. Allerdings scheinen erbliche Faktoren sowie Stoffwechselstörungen eine Rolle bei der Entstehung von Nierensteinen zu spielen.

Artikel lesen

Experten geben Gesundheitstipps zum Thema Nierensteine

Viersen – Sie verursachen Höllenqualen und können auch nach ihrer Entfernung immer wieder kommen: Nierensteine sind mittlerweile zu einer Volkskrankheit geworden. Wie sehr das Thema die Menschen beschäftigt, verdeutlichte eine virtuelle Sprechstunde des Allgemeinen Krankenhaus Viersen (AKH). 

Artikel lesen

AKH Viersen freut sich auf patientennahen Chefarzt zum Anfassen

Eine sehr hohe Expertise mit einem breiten Leistungsspektrum sowie klare Vorstellungen von der künftigen Ausrichtung der Abteilung: Es gab viele Gründe, sich für Dr. Knut Franke als neuen Chefarzt der Urologie am AKH Viersen zu entscheiden. Am 1. April tritt der 44-Jährige mit großen Ambitionen seinen Dienst an.

 

Artikel lesen

Mit fachlicher Kompetenz und menschlicher Nähe

Viersen – „Es war die goldrichtige Personalentscheidung.“ So stellte der Vorsitzende des AKH-Verwaltungsrates, Michael Aach, den neuen Chefarzt der Urologischen Klinik des Allgemeinen Krankenhaus Viersen, Dr. Knut Franke, vor. Im St. Cornelius Seniorenhaus wurde der seit gut zwei Monaten tätige Chefarzt der Öffentlichkeit präsentiert. Michael Aach verwies unter anderem auf die große Expertise, des mit 44 Jahren noch vergleichsweise jungen Chefarztes.

Artikel lesen

Ein Krankenhaus zieht um und 190 Mitarbeiter ziehen mit

Es ist vollbracht: Am Hoserkirchweg befinden sich nun alle Fachabteilungen des AKH Viersen, die bisher in Dülken untergebracht waren. Damit können alle medizinischen Leistungen des AKH nun am Standort Viersen angeboten werden.

Artikel lesen

Neue Normalität im AKH Viersen: Mit Sicherheit in den Alltag

Viersen – Mundschutz, verstärkte Hygienemaßnahmen und eingeschränkte Besuchsmöglichkeiten – trotz der gelockerten Corona-Regelungen ist im Allgemeinen Krankenhaus (AKH) Viersen noch nicht alles wie vor der Pandemie. „Unser Ziel ist höchster Infektionsschutz bei möglichst viel Normalität“, sagt der Ärztliche Direktor des AKH, Prof. Dr. Nicolas von Beckerath. Die große Mehrheit der Patienten versteht das.

Artikel lesen

Steriler Wasserdampf ersetzt Skalpell und Schlinge

Viersen – Beschwerden beim Wasserlassen sind ein charakteristisches Symptom einer gutartigen Prostatavergrößerung. Jeder zweite Mann ab 50 ist davon betroffen. Männer über 80 Jahren haben sogar zu 90 Prozent eine vergrößerte Prostata (Vorsteherdrüse). Zur Behandlung wurden bislang Medikamente sowie verschiedene Operationsmethoden eingesetzt. Nun gibt es am Allgemeinen Krankenhaus (AKH) Viersen ein neues, besonders schonendes Behandlungsverfahren: Bei der sogenannten Rezum-Therapie wird die Prostata durch eine Behandlung mit sterilem Wasserdampf verkleinert.

Artikel lesen

Ihr Ansprechpartner.

Kaspar Müller-Bringmann

Inhaber des Medienbüro Müller-Bringmann und Chefredakteur.

Telefon +49(0)2166.6282-0

   

Suchen im Medienservice:

Suchen Sie über die Volltextsuche

oder suchen Sie unsere Pressemeldungen mit Hilfe der Tags aus diesem Bereich:

RSS-Feed Medienservice:

Abonnieren Sie doch einfach den Medienservice aus dem Medienbüro als RSS-Feeds:

Top of Page Content
powered by webEdition CMS