Menu
Der Anwalt Dr. Christof Wellens ist zu Gast im St. Kamillus Kolumbarium.
06.09.2019 | Talk im St. Kamillus Kolumbarium

Christof Wellens zu Gast bei „Mönchengladbacher Gesichter“

Mönchengladbach – Einer breiten Öffentlichkeit ist der Rechtsanwalt Dr. Christof Wellens nach dem Absturz der Concorde in Paris im Jahre 2000 bekannt geworden. 97 Deutsche verloren dabei ihr Leben. Mönchengladbach war besonders betroffen, weil 13 Todesopfer unserer Stadt kamen. Wellens vertrat 25 Opferfamilien der Concorde Katastrophe.

Am Dienstag, 17. September 2019, um 19 Uhr, ist der Rechtsanwalt Gast bei der Talkreihe „Mönchengladbacher Gesichter“. Im St. Kamillus Kolumbarium, Kamillianerstraße 40, spricht der 56-Jährige mit dem Journalisten Kaspar Müller-Bringmann über seine Tätigkeit als Anwalt, den gemeinnützigen Opferrechte-Verein „Crash“, seine Rolle als Vorsitzender des Caritasverbandes Mönchengladbach und seine Verbundenheit zu Mönchengladbach. Der Eintritt ist frei.

Helfen ist sein Lebensmotto

Helfen ist die Lebensmaxime von Christof Wellens, sei es beruflich als Anwalt, oder ehrenamtlich als Vorsitzender des Vereins Crash oder bei der Mönchengladbacher Caritas. Vom Absturz der Concorde waren damals viele Kinder betroffen, die ihre Eltern verloren hatten. Zudem waren Firmen plötzlich führungslos. Wellens setzte sich für schnelle finanzielle Hilfe ein und erreichte Entschädigungszahlungen, die weit über dem lagen, was bislang in Deutschland üblich war.

Die Talkreihe „Mönchengladbacher Gesichter“ im Kolumbarium widmet sich interessanten Persönlichkeiten der Stadt, die ungewöhnliche, spannende und außergewöhnliche Geschichten zu erzählen haben.

Das St. Kamillus Kolumbarium

Ursprünglich war das St. Kamillus Kolumbarium an der Kamillianerstraße 40 eine Krankenhauskirche. Die Kirche wurde von dem Orden der Kamillianer in den Jahren 1929 bis 1931 nach den Plänen des bedeutenden Kirchenbaumeisters Dominikus Böhm errichtet. Nach der Profanierung im Sommer 2014 wurde die Kirche in Abstimmung mit den zuständigen Denkmalbehörden saniert und zu einem Kolumbarium umgebaut und erweitert. Ein Kolumbarium ist eine Grabeskirche, die der Aufbewahrung von Urnen dient.

Ihr Ansprechpartner.

Kaspar Müller-Bringmann

Inhaber des Medienbüro Müller-Bringmann und Chefredakteur.

Telefon +49(0)2166.6282-0

   

Bundesaußenminister Gabriel bei Action Medeor

Das Medienbüro bei SOUNDCLOUD.

Das Medienbüro auf Facebook
Suchen im Medienservice:

Suchen Sie über die Volltextsuche

oder suchen Sie unsere Pressemeldungen mit Hilfe der Tags aus diesem Bereich:

RSS-Feed Medienservice:

Abonnieren Sie doch einfach den Medienservice aus dem Medienbüro als RSS-Feeds:

Top of Page Content
powered by webEdition CMS