Menu
Girls-Day 2018 im KRZN
26.04.2018 | Girls-Day 2018 im KRZN:

Keine Angst vor Bits und Bytes

Kamp-Lintfort – Mit Schraubenziehern ging es an das Innerste von Computern, mit den blanken Fingern an die Tastaturen beim Programmieren: Beim Girls-Day 2018 war der persönliche Einsatz der 15 Teilnehmerinnen gefragt. Das Kommunale Rechenzentrum Niederrhein (KRZN) gab ihnen anschaulich Einblick in die Arbeitswelt seiner rund 300 Mitarbeiter am Standort in Kamp-Lintfort.

Mehr Bewerberinnen gesucht

„Wir würden uns sehr über mehr qualifizierte Bewerberinnen freuen“, sagte Frauke Kukoschke, Gleichstellungsbeauftragte im KRZN. Leider sorgten Vorurteile über Computertechnik und Programmierung immer noch dafür, dass Bewerberinnen in diesen Bereichen rar seien. „Scheinbar gibt es weiterhin großen Respekt bei Mädchen und jungen Frauen vor diesen Themen“, so Kukoschke weiter.

Programmieren und Schrauben war angesagt

Zumindest am Girls-Day sollte damit im KRZN gründlich aufgeräumt werden. Die Schülerinnen durften bei zwei Workshops Computer zusammenbauen und eine einfache Webanwendung auf Basis der Programmiersprache Java erstellen. Mit Hilfe dieser Anwendung wird das Objekt "Workshopteilnehmerin" angelegt, angezeigt, bearbeitet und gelöscht. Ein Vortrag über das KRZN und seine Dienstleistungen rundete den Tag ab.

Einfach mal ran!

„Unser Motto lautet heute: einfach mal ran! Dann merken die Teilnehmerinnen auch, dass übermäßiger Respekt vor den Aufgaben völlig unbegründet ist“, betonte Frauke Kukoschke.

Die 15 Schülerinnen kamen aus dem Julius Stursberg Gymnasium Neukirchen Vluyn, der Liebfrauenschule und dem Lise Meitner Gymnasium (beide Geldern), dem Gymnasium Adolfinum, dem Grafschafter Gymnasium und der Heinrich-Pattberg Realschule (alle Moers), sowie dem Amplonius-Gymnasium in Rheinberg.

Das Kommunale Rechenzentrum Niederrhein

Das Kommunale Rechenzentrum Niederrhein (KRZN) in Kamp-Lintfort gehört zu den zehn größten kommunalen IT-Dienstleistern Deutschlands und versorgt am Niederrhein mehr als 15.000 Büroarbeitsplätze in den Rathäusern und Kreisverwaltungen mit Informationstechnik. Zu den Aufgaben des Zweckverbandes zählen die Entwicklung, Einführung, Wartung und der Betrieb der IT-Anwendungen. Außerdem setzt das KRZN Datenschutz und Datensicherheitsmaßnahmen um. Am Standort in Kamp-Lintfort arbeiten mehr als 300 Beschäftigte.

Weitere Presse-Artikel mit den Stichworten...

Ihr Ansprechpartner.

Kaspar Müller-Bringmann

Inhaber des Medienbüro Müller-Bringmann und Chefredakteur.

Telefon +49(0)2166.6282-0

   

Das Medienbüro auf Facebook

 

Podcasts professionell und zielgruppengerecht. Von der ersten Idee über das Konzept bis hin zur Post-Produktion – alles aus einer Hand.

www.podcast-macher.de

Immer aktuell informiert.

Den Medienservice können Sie bequem abonnieren. Für die Anmeldung E-Mail-Adresse eingeben:

Suchen im Medienservice:

Suchen Sie über die Volltextsuche

oder suchen Sie unsere Pressemeldungen mit Hilfe der Tags aus diesem Bereich:

RSS-Feed Medienservice:

Abonnieren Sie doch einfach den Medienservice aus dem Medienbüro als RSS-Feeds:

Top of Page Content