Menu
Beinahe zwei Wochen lang leiteten Krankenpflegeschüler des AKH Viersen zwei Pflegestationen im AKH Viersen.
06.02.2018 | Ausbildung in der Krankenpflegeschule:

Schüler leiten Stationen im AKH Viersen

Viersen – Marie Helfert ist nervös. Gleich wird sie mit anderen Pflegeschülern des Allgemeinen Krankenhauses Viersen (AKH) die Übergabe an die nächste Schicht machen – selbstständig und eigenverantwortlich. Fragen gehen ihr durch den Kopf. Hab ich alle Informationen beisammen? Fehlt etwas Wichtiges? Beinahe zwei Wochen lang leiteten und betrieben 24 Auszubildende der Krankenpflegeschule zwei Pflegestationen im AKH. Die 16 Schüler der Gesundheits- und Krankenpflege und acht Schüler der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege erwarteten dabei viele Herausforderungen.

Patienten waschen, betten und ihnen nach ärztlicher Anordnung Medikamente verabreichen, Ansprechpartner bei Fragen sein – die Pflegeschüler hatten vieles zu beachten. „Immer ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Patienten und eine noch engere Zusammenarbeit der Fachkräfte wird in Zukunft für unseren Beruf immer wichtiger“, weiß Schülerin Marie Helfert. Ganz alleine waren die Auszubildenden natürlich nicht: Erfahrene Praxisanleiterinnen und Lehrer der Krankenpflegeschule begleiteten sie.

Abläufe einer Pflegestation aus erster Hand lernen

„Eigenverantwortliches Arbeiten ist für die Schüler eine große Lernmotivation“, erläutert Manfred Minten, Lehrer der Krankenpflegeschule des AKH Viersen. Die Schüler erhalten damit die Möglichkeit, theoretisch erlerntes Wissen unter Realbedingungen in der Praxis anzuwenden. „Zudem können sie auf diese Weise erfassen, wie vielschichtig die Abläufe in einer Pflegestation sind“, ergänzt Anna Schüürmann, Pflegelehrerin und Mitorganisatorin des Projektes.

Viele Ideen und beeindruckende Dynamik

Kim-Holger Kreft, Geschäftsführer des AKH Viersen, lobte die vielen Ideen und die beeindruckende Dynamik, die bei solchen Projekten entstehe. „Derzeit überlegen wir, ob wir dieses oder nächstes Jahr ein neues Stationsteam überwiegend aus frisch examinierten Pflegekräften bilden können“, ergänzt Dr. Thomas Axer, ebenfalls Geschäftsführer des AKH. Das Projekt ist seit vielen Jahren fester Bestandteil der dreijährigen Ausbildung in den Pflegeberufen an der Kranken- und Kinderkrankenpflegeschule. Die Schule verfügt über 75 Ausbildungsplätze.

Ihr Ansprechpartner.

Kaspar Müller-Bringmann

Inhaber des Medienbüro Müller-Bringmann und Chefredakteur.

Telefon +49(0)2166.6282-0

   

Podcast in der PR und Kommunikation

Das Medienbüro bei SOUNDCLOUD.

Das Medienbüro auf Facebook
Immer aktuell informiert.

Den Medienservice können Sie bequem abonnieren. Für die Anmeldung E-Mail-Adresse eingeben:

Suchen im Medienservice:

Suchen Sie über die Volltextsuche

oder suchen Sie unsere Pressemeldungen mit Hilfe der Tags aus diesem Bereich:

RSS-Feed Medienservice:

Abonnieren Sie doch einfach den Medienservice aus dem Medienbüro als RSS-Feeds:

Top of Page Content