Menu
Autorin Susanne Goga las im St. Kamillus Kolumbarium.
14.03.2017 | Bestseller-Autorin Susanne Goga sprach über ihr Leben und Werk

„Beim Duschen und Zähneputzen habe ich die besten Ideen“

Mönchengladbach – Wie kommt eine Spiegel-Bestsellerautorin auf ihre besten Ideen? Sie putzt sich die Zähne oder duscht. Diese und noch viele weitere – teils überraschende – Einsichten gab die Mönchgladbacher Autorin Susanne Goga bei ihrer Lesung in der St. Kamillus Grabeskirche. Moderator des launigen Abends war der Mönchengladbacher Journalist Kaspar Müller-Bringmann. Im Anschluss an das Gespräch entführte die Autorin mit geschliffenen Worten in ihren neuen Roman „Das Haus in der Nebelgasse“. Ort: das historische London des Jahres 1900.

Duschen und Zähneputzen haben für die Arbeit von Susanne Goga eine besondere Bedeutung. „Da kommen mir die besten Ideen. Ich weiß auch nicht, warum das so ist“, erzählte die Autorin und Literaturübersetzerin. Wenn sie an neuen Stoffen arbeite, beschäftigten sie die Figuren und Geschichten häufig den ganzen Tag. Vielleicht seien es ja die kurzen Auszeiten, die neuen Ideen Raum ließen.

Früh für Lesen begeistert worden

Goga beschrieb sich an diesem Abend als eine Frau, die schon früh den Weg zum Lesen entdeckte. „Der kleine Brummbär“ sei ihr erstes Buch gewesen. Den Spaß zu lesen, habe sie von ihrem Elternhaus mitbekommen, die Liebe zur Lektüre sei jedoch erst mit dem Lesen selbst entstanden. Ausgestattet mit einem natürlichen Talent für Sprachen studierte Susanne Goga ab 1988 schließlich an der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf den damals neuen Studiengang Literaturübersetzung. Sie hat inzwischen beinahe 100 Romane ins Deutsche übersetzt.

Ab dem Jahr 2001 an eigenen Stoffen gearbeitet

2001 startete Sie mit dem Verfassen eigener Stoffe – und bemerkte, wie schwierig das ist. „Früher saß man nur vor der Schreibmaschine. Heute sitzt man vor dem PC. Ins Internet zu schauen ist eine große Verführung und Ablenkung“, gestand Susanne Goga. Dennoch hat sie seitdem verschiedene Romane und die Krimireihe mit der Hauptfigur Leo Wechsler herausgebracht. Typisch Goga: Sie legt bei ihren Recherchen sehr viel Wert darauf, den Zeiten und Orten größtmögliche Authentizität einzuhauchen. „Da bin ich schon sehr ehrgeizig“, so die Autorin. Alle ihre Werke spielen in der Vergangenheit.

Meisterin der Details

Wie akribisch Susanne Goga den Geist dieser Zeiten einfängt, erfuhren die Besucher im Kolumbarium schließlich bei der Lesung. So zeichnete sie in feinen Nuancen den Zeitgeist des 17. Jahrhunderts in einem Dialog nach.

Familie liest nicht alle Texte

Übrigens: Ihre Bücher lesen nicht alle in der Familie. Denn während der Schaffensphase spricht sie oft mit ihren Kindern, Verwandten und Freunden über die Figuren und Geschichten. Da fehle manchen die Überraschung. Von ihrer Tochter höre sie dann mitunter: „Nein, danke. Das kenne ich ja schon, Mama.“

Das St. Kamillus Kolumbarium

Ursprünglich war das St. Kamillus Kolumbarium an der Kamillianerstraße 40 eine Krankenhauskirche. Die Kirche wurde von dem Orden der Kamillianer in den Jahren 1929 bis 1931 nach den Plänen des bedeutenden Kirchenbaumeisters Dominikus Böhm errichtet. Nach der Profanierung im Sommer 2014 wurde die Kirche in Abstimmung mit den zuständigen Denkmalbehörden saniert und zu einem Kolumbarium umgebaut und erweitert. Ein Kolumbarium ist eine Grabeskirche, die der Aufbewahrung von Urnen dient.

Ihr Ansprechpartner.

Kaspar Müller-Bringmann

Inhaber des Medienbüro Müller-Bringmann und Chefredakteur.

Telefon +49(0)2166.6282-0

   

Wir sind Ihre Feuerwehr.

Die Vogelstrauß-Politik ist keine gute PR-Strategie. Rasches, überlegtes und offensives Handeln ist in Krisensituationen in aller Regel gefragt. Wir helfen Ihnen dabei. mehr dazu...

Das Medienbüro auf Facebook
Suchen im Medienservice:

Suchen Sie über die Volltextsuche

oder suchen Sie unsere Pressemeldungen mit Hilfe der Tags aus diesem Bereich:

RSS-Feed Medienservice:

Abonnieren Sie doch einfach den Medienservice aus dem Medienbüro als RSS-Feeds:

Top of Page Content
powered by webEdition CMS