Menu

AKH Viersen eröffnet neue Zentralküche

Rund eine halbe Millionen Mahlzeiten sollen jährlich zubereitet werden.
Viersen – Ein neues Abluftsystem, effizientere Geräte und die zentrale Lage innerhalb des AKH – mit diesen Vorzügen ist die neue Zentralküche im Allgemeinen Krankenhaus (AKH) Viersen samt Personal nun in Betrieb gegangen. 1.400 Mahlzeiten produziert das Küchenteam für Patienten, Mitarbeiter und Besucher täglich.

Ab sofort können Besucher dem 30-köpfigen Küchenteam des AKH Viersen bei seiner Arbeit in die Töpfe schauen. Vom Hoserkirchweg aus ist die Zentralküche einsehbar. Umfassend saniert und umgebaut wurde im Bestand. Die ehemaligen Räumlichkeiten der Wirtschaftsabteilung sind für die Küche gewichen. Inklusive der Spülküche und der Sozialräume umfasst sie nun rund 900 Quadratmeter.

Küche eine starke Verbesserung

„Für die Mitarbeiter ist die Küche mit ihrer neuen Technik eine starke Verbesserung“, betont Gabriele Hellwig, die das Umbau-Projekt intern im AKH leitete. Die neue Küche erfülle alle Vorschriften nach dem aktuellen HACCP-Standard für Lebensmittelverarbeitung. Der Standard hat zum Ziel, Gefahren im Zusammenhang mit Lebensmitteln zu vermeiden, die zu einer Erkrankung von Konsumenten führen können.

400 Menschen erhalten täglich drei Mahlzeiten

Die beiden bisherigen Küchen seien von ihren Kapazitäten an ihre Grenzen gestoßen, ergänzt Thomas Bose, Prokurist des AKH, die neue Küche sei auch hier leistungsfähiger. Sie versorgt nun zentral das Kinderkrankenhaus, das Kinderhaus, die Patienten der einzelnen Abteilungen sowie über die Cafeteria Mitarbeiter und Besucher. Zusätzlich wird das Seniorenhaus St. Cornelius in Dülken mit Speisen beliefert. 400 Menschen erhalten täglich jeweils drei Mahlzeiten: Frühstück, Mittag- und Abendessen. Zusätzlich bietet die Küche rund 200 Mittagessen für das eigene Personal und Besucher in der Cafeteria an.

Frisch auf den Tisch

„Mit der Entscheidung für eine Frischproduktionsküche möchten wir die Wichtigkeit der Essensversorgung betonen. Täglich frisch auf den Tisch trägt nämlich auch zu dem Genesungsprozess der Patienten bei“, betont Kim-Holger Kreft, Geschäftsführer des AKH Viersen. Zum Speiseplan gehört eine vielfältige Auswahl, die auch vegetarische Speisen, Sonderkost für Diäten, seniorengerechte Speisen und schweinefleischfreie Gerichte beinhaltet.

Neue Küche schafft größere Kapazitäten

Der Küchen-Neubau wurde erforderlich, da die bisherigen Küchen in Dülken und Viersen, genau wie die Krankenhausstandorte, zusammengelegt werden mussten. Der Verwaltungsrat des AKH Viersen und der Aufsichtsrat der Tochtergesellschaft, die Allgemeine Krankenhaus Service GmbH, haben durch ihre richtungsweisenden Entscheidungen den Weg zu einer neuen und modernen Frischproduktionsküche gebahnt. „Sie wird sowohl den Patienten wie auch den Mitarbeitern in jeder Hinsicht zugutekommen“, so Kim-Holger Kreft.

Weitere Presse-Artikel mit den Stichworten...

Ihr Ansprechpartner.

Kaspar Müller-Bringmann

Inhaber des Medienbüro Müller-Bringmann und Chefredakteur.

Telefon +49(0)2166.6282-0

   

Das Medienbüro auf Facebook
Wir bringen PR in die Region.

In China fällt ein Sack Reis um und keinen interessiert es. So kann es auch Ihren Presseinformationen ergehen: Sie haben was zu sagen, und keiner hört zu. Mit regioPR ändern wir das. mehr dazu...

Suchen im Medienservice:

Suchen Sie über die Volltextsuche

oder suchen Sie unsere Pressemeldungen mit Hilfe der Tags aus diesem Bereich:

RSS-Feed Medienservice:

Abonnieren Sie doch einfach den Medienservice aus dem Medienbüro als RSS-Feeds:

Top of Page Content
powered by webEdition CMS