Menu
Das Seniorenzentrum Stiftung Hambloch feiert sein 20. Jubiläum
17.10.2016 | Caritas-Seniorenzentrum Stiftung Hambloch

Empfang anlässlich des 20-jährigen Bestehens

Rhein-Erft-Kreis/Bedburg-Kaster – Im Juni gab es bereits einen Festtag für die Bewohner, nun feiert das Caritas-Seniorenzentrum Stiftung Hambloch sein 20. Jubiläum mit einem Empfang. Viele Gäste aus dem Gemeinwesen und Weggefährten der vergangenen 20 Jahre sind am Samstag, 22. Oktober 2016, eingeladen. Für viele bietet der Empfang zudem die Möglichkeit, Brigitte Mohren persönlich kennenzulernen. Sie hat Anfang Mai die Einrichtungsleitung übernommen.

Beginn der Feierlichkeiten ist eine Heilige Messe um 16 Uhr in der Martinuskirche in Kaster. Im Anschluss daran gibt es einen Sektempfang in der Martinushalle, die direkt gegenüber der Stiftung Hambloch gelegen ist. Den Abschluss bildet eine Lesung von Achim Conradt und Thomas Zieler. Sie präsentieren Passagen aus dem Buch „Der Alte König in seinem Exil“, in dem der Autor Arno Geiger auf lebensbejahende Weise vom Umgang mit der Krankheit Alzheimer berichtet.

Wohnstätte für 98 ältere Menschen

Das Caritas-Seniorenzentrum Stiftung Hambloch konnte 1996 Dank der Stiftung von Hermann-Josef Hambloch und der Initiative der katholischen Kirchengemeinde eröffnet werden. Träger der Einrichtung ist der Caritasverband für den Rhein-Erft-Kreis. Hambloch war der letzte Landwirt, der das Gut Hohenholz bewirtschaftete. In seinem Testament setzte er die Katholische Kirchengemeinde St. Georg in Kaster zum Erben des Gutes ein. Vorgabe war aber, ein Altenheim in Kaster zu errichten. Das Seniorenzentrum Stiftung Hambloch liegt zentral und dennoch ruhig an der St. Rochus-Straße, der Einkaufsstraße von Bedburg-Kaster. Das Haus bietet 98 älteren Menschen ein neues Zuhause, Aufnahme in die Gemeinschaft und qualifizierte pflegerische Betreuung.

Der Caritasverband Rhein-Erft e. V.

Der Caritasverband Rhein-Erft e. V. ist Träger von rund 70 Diensten und Einrichtungen rund um die Bereiche ambulante und stationäre Pflege, Kinder- und Jugendhilfe sowie Beratung. Neun Seni-orenzentren betreibt der Verband im Kreisgebiet. Mit über 1.600 Mitarbeitern gehört er zu den größten Arbeitgebern im Rhein-Erft-Kreis. Hinzu kommen rund 1.000 Ehrenamtler. Damit ist er zugleich der größte Wohlfahrtsverband im Rhein-Erft-Kreis.

Ihr Ansprechpartner.

Kaspar Müller-Bringmann

Inhaber des Medienbüro Müller-Bringmann und Chefredakteur.

Telefon +49(0)2166.6282-0

   

Das Medienbüro auf Facebook
Suchen im Medienservice:

Suchen Sie über die Volltextsuche

oder suchen Sie unsere Pressemeldungen mit Hilfe der Tags aus diesem Bereich:

RSS-Feed Medienservice:

Abonnieren Sie doch einfach den Medienservice aus dem Medienbüro als RSS-Feeds:

Top of Page Content
powered by webEdition CMS