Menu
06.10.2016 | Spende für die Kinderklinik des AKH

Schüler erlaufen 4.000 Euro für Kinderkrankenhaus

Viersen – Auf die Plätze, fertig, los! Die Schüler des Erasmus-von-Rotterdam-Gymnasiums in Viersen haben bei ihrem Wohltätigkeitslauf jede Menge Sponsorengelder gesammelt. Für das Kinderkrankenhaus im Allgemeinen Krankenhaus (AKH) Viersen bedeutet das einen besonderen Grund zur Freude. Es erhält von der Schule eine Spende von 4.000 Euro. Das Geld soll in viele unterschiedliche Maßnahmen fließen.

Geld soll für viele Vorhaben eingesetzt werden

„Ich bin begeistert“, sagte Dr. Christoph Aring, Chefarzt des Kinderkrankenhauses im AKH Viersen, als die Schüler ihm symbolisch eine Lauffigur und einen Laufschuh überreichten. „Bei Leistungen, die über die medizinische Versorgung hinausgehen, drückt in der Medizin oft der Schuh. Gerade für Kinder sind solche Leistungen aber wichtig, deshalb freuen wir uns besonders über diese Spende“, so Christoph Aring weiter. Das Geld soll nun unter anderem in neue Spiele, Clownbesuche in der Klinik, verschiedene technische Anpassungen und Fahrtkostenhilfen für Eltern fließen.

Gymnasium pflegt enge Verbindung zu Kinderklinik

Der Mediziner freut sich aber nicht allein über die Höhe der Spende: „Die Verbindung zwischen Kinderklinik, Kinderhaus und dem Erasmus-von-Rotterdam-Gymnasium ist etwas Besonderes. Es ist für uns eine sehr schöne Partnerschaft geworden“, betont der Chefarzt. Schon seit im Jahr 2004 die ersten zwei Zimmer im Sinne des später gegründeten Kinderhauses eingerichtet wurden, engagiert sich die Schule. Zudem absolvieren Schulpraktikanten des Gymnasiums in reger Zahl Praktika im AKH. Den Wohltätigkeitslauf kennt der Mediziner übrigens aus eigener Anschauung. Er nahm bereits einmal persönlich teil.

Das Kinderkrankenhaus des AKH Viersen

Die Kinderklinik St. Nikolaus hat 45 Planbetten und behandelt alle Krankheiten des Kindes- und Jugendalters bis zum 18. Lebensjahr. Auf drei Stationen werden die jungen Patienten von einem hochqualifizierten, medizinischen Team aus Ärzten, Pflegekräften, Psychologin, Diätassistentin und Erzieherin betreut.

Ihr Ansprechpartner.

Kaspar Müller-Bringmann

Inhaber des Medienbüro Müller-Bringmann und Chefredakteur.

Telefon +49(0)2166.6282-0

   

Wir bringen PR in die Region.

In China fällt ein Sack Reis um und keinen interessiert es. So kann es auch Ihren Presseinformationen ergehen: Sie haben was zu sagen, und keiner hört zu. Mit regioPR ändern wir das. mehr dazu...

KRZN bildet in Zukunftsberufen aus

Suchen im Medienservice:

Suchen Sie über die Volltextsuche

oder suchen Sie unsere Pressemeldungen mit Hilfe der Tags aus diesem Bereich:

RSS-Feed Medienservice:

Abonnieren Sie doch einfach den Medienservice aus dem Medienbüro als RSS-Feeds:

Top of Page Content
powered by webEdition CMS