Menu

Expo Real: Invest Region sucht kreative Investoren

Der ehemalige Flugplatz der Royal Air Force in Elmpt und die frühere Kent School stehen im Fokus.
Kreis Viersen – Über 1.700 Aussteller und rund 38.000 Besucher aus 74 Ländern: Die Expo Real in München gilt als größte Fachmesse für Gewerbeimmobilien in Europa. Hier wirbt die Invest Region Viersen vom 4. bis zum 6. Oktober als Wirtschaftsstandort wieder um Investoren. Wie in den Jahren zuvor präsentiert sie sich am Gemeinschaftsstand der Standort Niederrhein GmbH. An diesem sind auch Vertreter der Kreise Kleve, Viersen und Wesel, des Rhein-Kreis Neuss und der Städte Krefeld und Mönchengladbach beteiligt.

Zwei wichtige Projekte werden vorgestellt

Wichtige Projekte sind das ehemalige Flughafengelände des Royal Air Force in Elmpt sowie die Gebäude der ehemaligen Kent School in Schwalmtal. Landrat Dr. Andreas Coenen, die Bürgermeister von Schwalmtal und Niederkrüchten, Michael Pesch und Karl-Heinz Wassong, sowie der Wirtschaftsförderer des Kreises Viersen, Peter Hauptmann, stellen die Projekte auf der Bühne des Gemeinschaftsstandes von „Standort Niederrhein“ vor.

Künftig wird ein Teilgebiet des ehemaligen Royal Air Force-Flugplatzes in Niederkrüchten-Elmpt als Gewerbeflächen vermarktet. Das etwa 150 Hektar (rund 300 Fußballfelder) umfassende Teilstück bietet genug Raum für großflächige Gewerbe- und Industriebetriebe ab 10.000 Quadratmetern. Aber auch für kleine und mittlere Unternehmen aus der Region werden Flächen zur Verfügung stehen. Die Verantwortlichen wollen hier mit infrastrukturellen Vorteilen, wie dem direkten Anschluss an die Autobahn 52 und der sehr guten Erreichbarkeit der Ballungsräume Rhein-Ruhr und der Benelux-Staaten über die Seehäfen Antwerpen und Rotterdam, punkten.

Ein Kleinod: die ehemalige Kent School

Ein echtes Kleinod ist das zweite Schwerpunkt-Projekt: die ehemalige Kent School in Schwalmtal-Waldniel nahe der Stadtgrenze zu Mönchengladbach. Für das ehemalige Kloster sucht die Gemeinde Schwalmtal neue Interessenten. Aus Sicht der Verantwortlichen wäre eine Nutzung für Erholung und Freizeit inklusive Hotel auf dem rund zehn Hektar umfassenden Gelände ideal. Auch weil Teile der historischen Gebäude unter Denkmalschutz stehen, werden Entwickler und Investoren mit Ideen gesucht. Die ehemalige Kent School liegt ebenfalls nahe der A 52. Für beide Projekte wird die Invest Region Viersen bei der Expo Real mit Einspielfilmen werben, bei denen auch eine Kamera-Drohne eingesetzt wurde.

Ihr Ansprechpartner.

Kaspar Müller-Bringmann

Inhaber des Medienbüro Müller-Bringmann und Chefredakteur.

Telefon +49(0)2166.6282-0

   

PR geht in die Luft. Drohne im Einsatz.

Das Medienbüro auf Facebook

Suchen im Medienservice:

Suchen Sie über die Volltextsuche

oder suchen Sie unsere Pressemeldungen mit Hilfe der Tags aus diesem Bereich:

RSS-Feed Medienservice:

Abonnieren Sie doch einfach den Medienservice aus dem Medienbüro als RSS-Feeds:

Top of Page Content
powered by webEdition CMS