Menu
16.09.2016 | Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des AKH Viersen

Dr. Mohammad Koshaji ist ausgezeichneter Operateur

Leitender Oberarzt erhält Zertifikat für minimal-invasive Chirurgie
Viersen – Seine hohe Qualität als Operateur hat Dr. Mohammad Koshaji, Leitender Oberarzt an der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Allgemeinen Krankenhauses Viersen (AKH), jetzt auch schriftlich bestätigt bekommen: Die Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische und Geburtshilfliche Endoskopie (AGE) hat dem 38-Jährigen das sogenannte MIC II Zertifikat verliehen.

„Ein nach MIC II zertifizierter Operateur muss hohe Anforderungen in der minimal-invasiven Chirurgie erfüllen“, betont Chefarzt Dr. Mathias Uhlig. „Wir sind stolz, mit Dr. Koshaji einen solchen Fachmann in unserer Klinik zu haben.“ AKH-Geschäftsführer Kim-Holger Kreft ergänzt: „Als leitender Oberarzt ist Dr. Koshaji eine wesentliche Stütze der Abteilung. Daher ist das Zertifikat letztlich auch das Ergebnis seiner patientenorientierten Arbeit in der Frauenklinik des AKH Viersen.“

Qualifikation und Erfahrung sind ausschlaggebend

Die AGE ist ein gemeinnütziger Verein und überprüft die Qualifikation und Erfahrung von Ärzten. Dies betrifft sowohl das Spektrum der Operationen, als auch die Anzahl der Eingriffe. Zertifiziert werden nur Gynäkologen, die bereits über mehrere Jahre als Operateure aktiv sind und die Entwicklung der minimal-invasiven Chirurgie im Fach der Gynäkologie mitbestimmen.

Ihr Ansprechpartner.

Kaspar Müller-Bringmann

Inhaber des Medienbüro Müller-Bringmann und Chefredakteur.

Telefon +49(0)2166.6282-0

   

Das Medienbüro auf Facebook
Suchen im Medienservice:

Suchen Sie über die Volltextsuche

oder suchen Sie unsere Pressemeldungen mit Hilfe der Tags aus diesem Bereich:

RSS-Feed Medienservice:

Abonnieren Sie doch einfach den Medienservice aus dem Medienbüro als RSS-Feeds:

Top of Page Content
powered by webEdition CMS