Menu
27.07.2016 | Theaterdinner in Auerbachs Keller Leipzig

Goethe und Schiller auf der Suche nach des Pudels Kern

Zehntes Bühnen-Jubiläum des Weimarer Theater im Gewölbe im Juli 2017
Leipzig – Kultur und Genuss der Extraklasse, diese Kombination gibt es in Auerbachs Keller Leipzig nun schon seit einem Jahrzehnt: Das Weimarer Theater im Gewölbe feiert im kommenden Jahr sein zehntes Bühnenjubiläum im Großen Keller.

Immer wieder aufs Neue beleuchten die Schauspieler unbekannte Seiten aus dem wahren und fiktiven Leben der Dichterfürsten Goethe und Schiller. Da passt es, dass die beiden auch im neuen Stück im Mittelpunkt stehen: „FAUST I zu zweit. Ein Endspiel mit Schiller und Goethe“ lautet der Titel. Wie der Auerbachs Keller jetzt mitteilte, steht bereits der Termin der Jubiläums-Aufführung: Sie findet am Sonntag, 23. Juli 2017, um 18 Uhr, statt. Wie immer wird das Theaterstück mit einem eigens kreierten Drei-Gang-Menü kombiniert.

Goethes Lieblingsspeisen kommen auf den Teller

Begonnen wird der Abend mit einem Begrüßungscocktail. Anschließend werden die Gaumen der Gäste mit Goethes Lieblingsspeisen verwöhnt: Zuerst gibt es einen Dialog von Lachsforelle und Flusskrebsen mit sommerlichen Salaten und Kräutern. Als Hauptgang folgt geschmorte Kalbshaxe mit Aprikosenspitzkohl und Kartoffel-Nussauflauf. Zum krönenden Abschluss folgt Crème Brûllée mit marinierten Beeren.

Eine Neuschöpfung mit Herz und Humor

So gestärkt können sich die Gäste dann ganz dem kulturellen Genuss zu wenden. In dem Zweipersonen-Stück erleben die Schauspieler Horst Damm und Timo Gutekunst als Goethe und Schiller das Schauspiel aller Schauspiele, den Faust, gemeinsam. Und zwar posthum über dem Himmel der Stadt. Über 200 Jahre nach der Vollendung „Der Bibel der Nation“ entsteht eine beherzte und komödiantische Neuschöpfung. Dabei geht es auch um die Beziehung der beiden Dichterfürsten: War es eine echte Freundschaft oder nur eine Wirkungsgemeinschaft?

Karten sind ab sofort erhältlich

Die Jubiläums-Aufführung des Theaterdinners am Sonntag, 23. Juli 2017, ab 17.30 Uhr, in Auerbachs Keller, kostet 56,50 Euro pro Person. Darin sind der Begrüßungscocktail, das Drei-Gang-Menü und die Theateraufführung enthalten. Die Karten sind in Auerbachs Keller Leipzig und bei der Ticketgalerie Leipzig erhältlich. Weitere Informationen unter www.auerbachs-keller-leipzig.de und unter Telefon: 0341-216100. Wer den Theaterbesuch mit einer Übernachtung in Leipzig verbinden will, kann im Hotel Fürstenhof Leipzig die passende Erlebnisreise buchen: www.hotelfuerstenhofleipzig.com/auerbachskeller.

Auerbachs Keller Leipzig

Der Auerbachs Keller in der Mädler-Passage ist die berühmteste Traditionsgaststätte in Leipzig. Bereits 1525 wurde hier an Studenten Wein ausgeschenkt. Seinen Namen erhielt das Lokal von seinem Gründer, dem Mediziner und Universitätsprofessor Heinrich Stromer von Auerbach (Oberpfalz). 1625 ließ sein Urenkel Johann Vetzer den Fassritt Fausts auf zwei Tafeln im Kellergewölbe malen. Diese inspirierten später Johann Wolfgang Goethe zur Faustdichtung und verhalfen der einstigen Studentenkneipe zu Weltruhm.

Ihr Ansprechpartner.

Kaspar Müller-Bringmann

Inhaber des Medienbüro Müller-Bringmann und Chefredakteur.

Telefon +49(0)2166.6282-0

   

Das Medienbüro auf Facebook
Suchen im Medienservice:

Suchen Sie über die Volltextsuche

oder suchen Sie unsere Pressemeldungen mit Hilfe der Tags aus diesem Bereich:

RSS-Feed Medienservice:

Abonnieren Sie doch einfach den Medienservice aus dem Medienbüro als RSS-Feeds:

Top of Page Content
powered by webEdition CMS