Menu
29.02.2016 | Mönchengladbacher Unternehmen können auch Design:

Rheinschliff gewinnt den German Design Award

Das Mönchengladbacher Unternehmen Rheinschliff setzt sich gegen millionenschwere Mitbewerber aus ganz Deutschland durch. Beim German Design Award räumt es in der Kategorie „Excellent Communications Design“ ab.

Mönchengladbach – Die Kreativbranche kommt ausschließlich aus Berlin, Hamburg, bestenfalls noch aus Düsseldorf? Völlig falsch. Die Mönchengladbacher Live-Kommunikationsagentur Rheinschliff tritt immer wieder den Gegenbeweis an. Beim German Design Award in Frankfurt ließ Rheinschliff Mitbewerber mit millionenschwerem Budget hinter sich und gewann den Preis in der Kategorie „Excellent Communications Design“. Und das ist nicht der erste Preis, den die Mönchengladbacher Kreativen für ihre Arbeit bekamen. Schon ein Jahr zuvor schlug das Team um Geschäftsführer Bernd Peters der Konkurrenz ein Schnippchen und gewann beim Branchentreff des Verbandes Direkte Wirtschaftskommunikation (Famab) den Award in der Kategorie „Beste digitale Kampagne“.

„Ich bin ein waschechter Mönchengladbacher“, bekennt Bernd Peters. Für ihn ist es kein Nachteil, dass sein Unternehmen nicht in einer der großen Metropolen liegt. „Unsere Stadt hat sehr viel zu bieten, braucht sich hinter niemandem zu verstecken und könnte noch viel selbstbewusster auftreten.“ Hier findet Peters mit seinem jungen Team bestehend aus Kommunikationsspezialisten, Event-Marketing-Experten und Mediendesignern die notwendige Inspiration, um Ideen zu entwickeln und umzusetzen. „Wir haben uns auf besondere Markenerlebnisse im Content Marketing und in Verbindung mit den sozialen Medien spezialisiert und überzeugen damit immer wieder auch große Kunden, wie zum Beispiel eine bekannte Baumarktkette, einen Süßwarenkonzern oder einen Chemieriesen. Bisher hat es niemanden gestört, dass wir aus der vermeintlichen Provinz kommen.“

Den Preis beim German Design Award gewann Rheinschliff dieses Mal nicht für die Umsetzung einer Idee, sondern für die Art und Weise der Konzeption. „Wir haben unser gesamtes Ideenkonzept in ein emotional-illustriertes Storyboard – eine Art Comicbook- gekleidet. Diese Visualisierung hat nicht nur den Kunden überzeugt, sondern auch die Jury des German Design Award.“ Das Bemerkenswerte an diesem Erfolg: Beim German Design Award werden Unternehmen und Agenturen für besonders herausragende Leistungen im klassischen Design gekürt. Normalerweise gewinnen die Preise meistens große Unternehmen für das Design eines neuen Autos oder einer neuen Küche.

Die Devise von Rheinschliff erklärt auch das Wortspiel im Firmennamen. „Wir schleifen Ideen r(h)ein. Und zwar quasi entlang des gesamten Rheinverlaufes – von der Schweiz bis zur Nordsee“, erklärt Peters. „Wir machen Marken, Produkte und Botschaften live und positiv erlebbar, möchten Menschen vor allem emotional bewegen.“ Mit diesem Ansatz feiert das Unternehmen aus Mönchengladbach Erfolge.

Zusammenarbeit mit lokalen Unternehmen ausbauen

Bundesweit betreut Rheinschliff Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Handel und Dienstleistungen mit Live-Kommunikationskonzepten. Dennoch ist es Bernd Peters wichtig, lokal vernetzt zu sein und die lokale Wirtschaft mit den Ideen von Rheinschliff zu unterstützen. „Wir arbeiten gerne für den Mittelstand und würden gerne vor Ort noch viel mehr bewegen.“ Besonders am Herzen liegen Bernd Peters und dem Unternehmen RHEINSCHLIFF die jahrelange Zusammenarbeit mit den Mönchengladbacher Hephata Werkstätten.

Der German Design Award muss nicht der letzte Preis sein, den das Mönchengladbacher Unternehmen in diesem Jahr gewinnt. Denn aktuell ist Rheinschliff für den German Brand Award in Berlin in gleich zwei Kategorien nominiert.

Ihr Ansprechpartner.

Kaspar Müller-Bringmann

Inhaber des Medienbüro Müller-Bringmann und Chefredakteur.

Telefon +49(0)2166.6282-0

   

Wir texten aus Leidenschaft.

Die Sprache der Journalisten ist auch unsere Sprache. Das ist das Geheimnis unseres Erfolges. Wir machen Medien- und Öffentlichkeitsarbeit, die die Zielgruppe auch erreicht. mehr dazu...

Der PR-Tipp.
26.11.2013 #121: Wortmonster.

Als Wortmonster bezeichnet man Wörter mit fünf oder mehr Silben. Sie sind so lang, dass sie den Schärfebereich ... [mehr...]

PR-Tipps als RSS-Feed abonnieren

Suchen im Medienservice:

Suchen Sie über die Volltextsuche

oder suchen Sie unsere Pressemeldungen mit Hilfe der Tags aus diesem Bereich:

RSS-Feed Medienservice:

Abonnieren Sie doch einfach den Medienservice aus dem Medienbüro als RSS-Feeds:

Top of Page Content
powered by webEdition CMS