Menu
18.02.2016 | 4.580 Euro Spende für den Förderverein BÜZ Römerbrunnen e.V.

Kinder können wieder im Internet surfen, töpfern und kickern

Begegnungsstätte unterstützt Kinder und Jugendliche aus über 20 Nationen
Mönchengladbach – Bis zu 50 Kinder bekommen jeden Wochentag in der Begegnungsstätte BÜZ Römerbrunnen Hilfe bei den Hausaufgaben. Anschließend haben sie die Möglichkeit, zu spielen oder eines der zahlreichen Gruppenangebote wahrzunehmen. Zur finanziellen Unterstützung dieses Angebots hat die Schaffrath Stiftung für Soziales 4.580 Euro an den Förderverein BÜZ Römerbrunnen e.V. gespendet. Mit der Spende konnten unter anderem neue Computerarbeitsplätze eingerichtet werden.

„Wir haben einen stationären und fünf mobile PC-Arbeitsplätze“, berichtet Einrichtungsleiter Uwe Klopotek. Sie dienen dazu, den Kindern den Umgang mit Computer und Internet beizubringen. Jugendliche können hier Bewerbungen schreiben und unsere Sprachschüler nutzen die Computer zum Üben.“ Dank der Spende der Schaffrath Stiftung konnte der zehn Jahre alte Computer durch einen neuen ersetzt werden. Zudem gab es zwei neue Monitore, aktuelle Software für alle Geräte und einen neuen Beamer.

Des Weiteren konnte mit der Spende der Schaffrath Stiftung der defekte Brennofen im Werkraum repariert werden, so dass jetzt wieder getöpfert werden kann. Auch der Abenteuerspielplatz Römerbrunnen profitierte von der Spende: Es wurden eine neue Handbohrmaschine, ein Akkuschrauber, vier Spaten und ein neuer Kicker angeschafft.

„Wir sind dankbar für die finanzielle Zuwendung der Schaffrath Stiftung“, sagt Uwe Klopotek. „Unser Ziel ist der kulturelle Austausch und die Integration ausländischer Mitbürger in den Mönchengladbacher Stadtteilen Mülfort und Dohr.“ 90 Prozent der Menschen, die im Römerbrunnen leben, haben einen Migrationshintergrund, rund 20 Nationen und unendlich viele Sprachen sind hier vertreten. Dass das Zusammenleben gut klappt, ist auch ein Verdienst des Bürgerzentrums BÜZ.

„Das BÜZ hilft, Kultur-, Freizeit-, Bildungs- und Kommunikationsangebote vor Ort zu verbessern“, sagt Stiftungsgründerin Renate Schaffrath. „Insbesondere die engagierte Arbeit mit Kindern und Jugendlichen halten wir für unterstützenswert. Daher haben wir dem BÜZ gerne mit unserer Spende geholfen. “

Schaffrath Stiftung für Soziales

Die Schaffrath Stiftung für Soziales wurde im Jahr 2009 vom Mönchengladbacher Friedhelm Schaffrath, Inhaber der Schaffrath Gruppe, und seiner Frau Renate gegründet. Ziel der Stiftung ist es, ein Zeichen gegen die Benachteiligung der sozial Schwachen in der Gesellschaft zu setzen. Die Schaffrath Stiftung engagiert sich für Kinder und Jugendprojekte, Altenheime und weitere soziale Einrichtungen an den Schaffrath Standorten Mönchengladbach, Düsseldorf und Krefeld.

Ihr Ansprechpartner.

Kaspar Müller-Bringmann

Inhaber des Medienbüro Müller-Bringmann und Chefredakteur.

Telefon +49(0)2166.6282-0

   

Schaffrath Stiftung - Hilfe für Jugendliche und Behinderte.

Weitere Informationen zum Video

Wir sprechen für Sie.

Als externe Pressestelle rücken wir Sie ins rechte Licht der Öffentlichkeit. Wir positionieren Ihre Botschaft dort, wo sie auch gehört wird und reagieren in Ihrem Namen auf Journalistenanfragen. mehr dazu...

Suchen im Medienservice:

Suchen Sie über die Volltextsuche

oder suchen Sie unsere Pressemeldungen mit Hilfe der Tags aus diesem Bereich:

RSS-Feed Medienservice:

Abonnieren Sie doch einfach den Medienservice aus dem Medienbüro als RSS-Feeds:

Top of Page Content
powered by webEdition CMS