Menu
26.10.2015 | Invest Region Viersen - Niederrhein Tourismus

Wir-Gefühl macht sich breit

Die erste Kooperationsbörse Tourismus im Kreis Viersen macht es deutlich: Die Leistungsanbieter wollen an einem Strang ziehen und gemeinsam etwas bewegen. Eine Aufbruchstimmung ist spürbar.


Kreis Viersen – Eine gemeinsame Gästekarte mit Ermäßigungen und weiteren Vorteilen, regelmäßige Treffen der Leistungsanbieter und erste Gespräche über mögliche Gemeinsamkeiten. Rund 70 touristische Leistungsanbieter aus dem Kreis Viersen, darunter Betreiber von Ferienwohnungen und Hotels, Gastronomie und Freizeitangeboten trafen sich im Hotel Restaurant Krickenbecker See in Nettetal zur ersten Kooperationsbörse Tourismus und ließen die Idee sprudeln. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Invest Region Viersen und der Niederrhein Tourismus GmbH.

Martina Baumgärtner, Geschäftsführerin des Niederrhein Tourismus, machte deutlich, wie wichtig der Tourismus als Beschäftigungs- und Wirtschaftsmotor für die Region ist. Allein 6.600 sozialversicherte Beschäftigte und 12.000 saisonale Kräfte sind in diesem Bereich im Verbandsgebiet des Niederrhein Tourismus tätig. „Der Tourismus erhöht nicht nur die Lebensqualität der Gäste, auch die einheimische Bevölkerung profitiert“, sagte Baumgärtner. Die Rolle des Niederrhein Tourismus beschrieb die Geschäftsführerin als touristischer Kümmerer der Region für die Betriebe, die Kommunen, den Einzelhandel und die Verbindung nach Belgien und in die Niederlande. Wie gut dieses Kümmern und das Netzwerken funktioniert, drückt sich vor allem in Zahlen aus: Im Kreis Viersen stiegen die Übernachtungszahlen in den vergangenen zehn Jahren um 24 Prozent. Höhepunkte waren die Jahre 2012 mit 385.000 Übernachtungen und 2014 mit 373.000 Übernachtungen.

Nettetals Bürgermeister Christian Wagner hob die Landschaft und die Natur als große Trümpfe der Region hervor. „Die Nähe zu den Niederlanden macht uns interessant“, so der Bürgermeister. Zugleich lobte er die Stärken des Niederrhein Tourismus bei der Kreation von attraktiven Angeboten und der Fähigkeit, die touristischen Akteure an einen Tisch zu bekommen. Dies müsse noch mehr mit Leben gefüllt werden.

Ein erster Schritt in diese Richtung waren die Workshops der Kooperationsbörse. Dabei ging es thematisch um Destinationsmarketing, ServiceQualität Deutschland und weitere Qualitätssiegel, regionale Produkte und die Einbindung in das Marketing und die Genussregion Niederrhein sowie die Vorstellung von regionalen Aktionen und die Partnerintegration in den Bereichen Radfahren, Wandern und Gästeführungen.

Die Atmosphäre war von Aufbruchstimmung geprägt. In den Workshops taten sich beispielsweise das Eissportzentrum Grefrath, das Sport- und Erlebnisdorf Hinsbeck sowie der Kletterwald Viersen zusammen. Ziel des Trios ist es, in Zukunft Projekte gemeinsam auf die Beine zu stellen.

Anregungen für weitere Ideen und Aktionen gaben Impulsreferate. Die Geschwister Katharina und Christopher Klump werden derzeit von ihren Eltern auf künftige Führungsaufgaben im Familienhotel Landhotel Voshövel vorbereitet und sprachen zum Thema „Erfolgreiche Unternehmensnachfolge“. Wie man sich im ländlichen Raum durch regionale Produkte profilieren kann, erklärte der Eifeler Gastronom Thomas Herrig.

Ihr Ansprechpartner.

Kaspar Müller-Bringmann

Inhaber des Medienbüro Müller-Bringmann und Chefredakteur.

Telefon +49(0)2166.6282-0

   

Wir sprechen für Sie.

Als externe Pressestelle rücken wir Sie ins rechte Licht der Öffentlichkeit. Wir positionieren Ihre Botschaft dort, wo sie auch gehört wird und reagieren in Ihrem Namen auf Journalistenanfragen. mehr dazu...

Suchen im Medienservice:

Suchen Sie über die Volltextsuche

oder suchen Sie unsere Pressemeldungen mit Hilfe der Tags aus diesem Bereich:

RSS-Feed Medienservice:

Abonnieren Sie doch einfach den Medienservice aus dem Medienbüro als RSS-Feeds:

Top of Page Content
powered by webEdition CMS