Menu
15.06.2015 | Burgermeister Finale

Der Burgermeister ist ein Feinschmecker

„Jury, essen, jetzt!“, so hieß es beim Finale des Wettbewerbs „Burgermeister von Mönchengladbach“. Das Siegerteam Caroline Worgull, Maximilian Worgull und Annkathrin Schumpe, die am Finaltag nicht dabei sein konnte, dürfen sich über 1.500 Euro und 1.000 Bratwürste für eine Veranstaltung nach Wahl freuen.

Mönchengladbach – Es wurde geschüttelt, gerührt, geknetet, geformt – Beim Finale des Wettbewerbs „Burgermeister von Mönchengladbach“ war einiges los in der Kochschule des Restaurants La Cucina im Wohnkaufhaus Schaffrath an der Theodor-Heuss-Straße. Um den Sieg traten die drei Siegerteams der Vorrunden an: Das Schülerinnen-Trio Laura Hoffmann, Bilge Erkol und Arzija Merdija der Klasse 7a der Gemeinschaftshauptschule Heinrich Lersch, Lea Leeser und Annika Hähnlein vom Bund der Deutschen katholischen Jugend (BDKJ) und das Geschwister-Duo Caroline und Maximilian Worgull vom Gymnasium Korschenbroich.

„Wir freuen uns auf besondere Kreationen und Rezepte“, begrüßte Mariusz Licbarski vom Fleischspezialisten Gourmetfleisch.de die Teams. Kurz nach dem Startschuss legte sich der Duft gebackenen Teiges über die Räumlichkeiten. Alle Zutaten der Burger wurden vor Ort frisch zubereitet. Innerhalb von zwei Stunden mussten alle Teams ihren Burger der Jury aufgetischt haben. Diese bewertete jeden Burger nach verschiedenen Kriterien: Gesamteindruck, Garzustand, Geschmack und Schwierigkeitsgrad.

Überzeugen mussten die Finalisten den Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners, Konditor- und Confiseurmeister Heinz-Richard Heinemann, Sternekoch Rainer Hensen, Rainer Bonhof, Vizepräsident von Borussia Mönchengladbach, Burkhard Schulte, Geschäftsführer Gourmetfleisch.de, sowie Irina Bluhm-Schaffrath und Renate Schaffrath von der Schaffrath-Stiftung.

Die Entscheidung der Jury: Den ersten Platz belegten die Geschwister Worgull, mit einer Kreation aus Ziegenkäse und Bacon,  Zweitplatzierte wurde das Trio der Gemeinschaftshauptschule, die der Jury drei Variationen ihres Mini-Burgers präsentierten. Über den dritten Platz durften sich die Freundinnen des BDKJ freuen. Das Sieger-Team gewann ein Preisgeld von 1.500 Euro und zusätzlich 1.000 Freiwürste für eine Veranstaltung seiner Wahl. Für den zweiten Platz gab es 1.000 Euro. 500 Euro für Rang drei.

Eine besondere Überraschung: Sternekoch Rainer Hensen war so begeistert von der Leistung der jungen Köche, dass er alle Teams zu einer gemeinsamen Kochstunde in seinem Restaurant einlud.

Der Wettbewerb hatte zum Ziel, den Teilnehmern den praktischen Umgang mit dem Thema gesunde Ernährung und Fleisch näher zu bringen. Ausrichter des Wettbewerbs waren Fleischspezialist Gourmetfleisch.de und die Schaffrath Unternehmensgruppe.

Mönchengladbach sucht den Burgermeister

1. Platz
Caroline Worgull, Maximilian Worgull und Annkathrin Schumpe vom Gymnasium Korschenbroich mit dem „Feinschmecker Burger“

2. Platz
Trio Laura Hoffmann, Bilge Erkol und Arzija Merdija der Gemeinschaftshauptschule Heinrich Lersch mit drei Variationen des „Fingerfoodsies“

3. Platz
Lea Leeser und Annika Hähnlein vom BDKJ mit dem „Bio Burger“

Ihr Ansprechpartner.

Kaspar Müller-Bringmann

Inhaber des Medienbüro Müller-Bringmann und Chefredakteur.

Telefon +49(0)2166.6282-0

   

Der beste Burger ist ein Feinschmecker

Weitere Informationen zum Video

Wir sprechen für Sie.

Als externe Pressestelle rücken wir Sie ins rechte Licht der Öffentlichkeit. Wir positionieren Ihre Botschaft dort, wo sie auch gehört wird und reagieren in Ihrem Namen auf Journalistenanfragen. mehr dazu...

Suchen im Medienservice:

Suchen Sie über die Volltextsuche

oder suchen Sie unsere Pressemeldungen mit Hilfe der Tags aus diesem Bereich:

RSS-Feed Medienservice:

Abonnieren Sie doch einfach den Medienservice aus dem Medienbüro als RSS-Feeds:

Top of Page Content