Menu
02.04.2015 | Fahrradsaison beginnt:

Neue Stationen für das NiederrheinRad

Fünf weitere Anlaufstellen für Fahrradfreunde

Niederrhein – Erneuter Zuwachs für das Verleih- und Servicesystem des NiederrheinRads: Gleich fünf neue Stationen gehen zum Saisonauftakt an den Start. Touristen, die den Niederrhein mit dem Fahrrad entdecken wollen, finden jetzt weitere Anlaufstellen im Kreis Kleve sowie im Kreis Wesel.


Im Kreis Kleve gibt es gleich vier neue Verleih- und Service-Stationen: Das Airporthotel UHU Lodge bei Schloss Hertefeld in Weeze, das Schloss Walbeck in Geldern, das Tagungshotel Schloss Gnadenthal in Kleve und der Ferien- und Campingpark Wisseler See in Kalkar bieten ab sofort die apfelgrünen NiederrheinRäder für Ausflüge an. Auch Sonsbeck im Kreis Wesel verfügt über eine neue Stationen: Der Segway-Verleih Fit 4 Seg ermöglicht seinen Kunden und anderen Interessierten nun Entdeckungstouren mit den unverkennbaren Fahrrädern.

Damit ist das Servicesystem des NiederrheinRads noch flächendeckender in der Region angelegt. Die 50 Verleih- und Servicestationen befinden sich verteilt über den gesamten Niederrhein - von Emmerich am Rhein bis Dormagen-Zons und von Brüggen bis Duisburg. Nicht nur klassische Radverleiher, sondern auch Hotels, Ausflugsgaststätten, Besucher-Attraktionen und Touristen-Informationen verleihen die Räder. Für die Logistik der insgesamt 1.000 NiederrheinRäder ist das Unternehmen mobilfun-X aus Xanten verantwortlich.

Die NiederrheinRäder sind mit unkaputtbaren Reifen, einer bedienungsfreundlichen Sieben-Gang-Schaltung, Rücktrittbremse, stabilem Gepäckträger und komfortablem Gel-Sattel ausgestattet. Die Reservierung im Internet ist ganz einfach: Abhol- und Rückgabestation sowie Abhol- und Rückgabedatum angeben und die Buchung abschicken. Das NiederrheinRad kostet neun Euro pro Tag, bei längeren Touren gibt es Vergünstigungen.

Wer das NiederrheinRad für eine Pause vom Alltag nutzen möchte, findet auf der Homepage eine Vielzahl schöner Arrangements, vom Tagesausflug bis zu zweitägigen Radwanderungen. Alle Informationen über das Verleihsystem, online buchbare Pauschal- und Servicepakete sowie weitere Tipps finden sich online unter www.NiederrheinRad.de. Unter der Telefonnummer 02162-817903 kann der aktuelle Katalog bestellt werden.

Um den Niederrhein noch stärker als fahrrad-freundliche Region zu positionieren, wurde das Projekt „NiederrheinRad“ ins Leben gerufen. 1.000 einheitlich gestaltete Fahrräder dienen den Touristen am Niederrhein als Fortbewegungsmittel. Abgerundet wird das System des NiederrheinRades durch ein flächendeckendes Netz radtouristischer Fahrradverleih- und Servicestationen. Projektträger des Niederrhein-Rades ist die Niederrhein Tourismus GmbH. Das Projekt wurde im Rahmen des aus dem EFRE kofinanzierten Operationellen Programm für NRW im Ziel “Erlebnis.NRW“ ausgewählt.


Weitere Presse-Artikel mit den Stichworten...

Ihr Ansprechpartner.

Kaspar Müller-Bringmann

Inhaber des Medienbüro Müller-Bringmann und Chefredakteur.

Telefon +49(0)2166.6282-0

   

Wir texten aus Leidenschaft.

Die Sprache der Journalisten ist auch unsere Sprache. Das ist das Geheimnis unseres Erfolges. Wir machen Medien- und Öffentlichkeitsarbeit, die die Zielgruppe auch erreicht. mehr dazu...

Suchen im Medienservice:

Suchen Sie über die Volltextsuche

oder suchen Sie unsere Pressemeldungen mit Hilfe der Tags aus diesem Bereich:

RSS-Feed Medienservice:

Abonnieren Sie doch einfach den Medienservice aus dem Medienbüro als RSS-Feeds:

Top of Page Content
powered by webEdition CMS