Menu

Liaison Office: Gemeinsam grenzenlos

Die Invest Region Viersen und der Business Club Maas Rhein kooperieren und wollen deutsche und niederländische Geschäftspartner an einen Tisch bringen.

 

Kreis Viersen – 37 Kilometer lang ist die Grenze zwischen dem Wirtschaftsraum der Provinz Limburg in den Niederlanden und der Invest Region Viersen. Doch diese Grenze trennt die Regionen nicht, sie verbindet. Das wollen die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Viersen (WFG) und der Business Club Maas Rhein nun noch deutlicher machen: mit der Gründung eines gemeinsamen Liaison Offices.

 

„Das Liaison Office richtet sich an Unternehmen, die grenzüberschreitend tätig sein wollen und grenzüberschreitende Kontakte suchen“, sagt Peter Hauptmann, Geschäftsführer der WFG für den Kreis Viersen. Die Invest Region Viersen und der niederländische Business Club mit Sitz in Venlo wollen dazu deutsche und niederländische Unternehmen zusammen bringen. „Wir wollen durch gemeinsame Veranstaltungen eventuelle kulturelle Unterschiede erklären, potenzielle Kunden, Geschäfts- und Kooperationspartner auf der jeweils anderen Seite der Grenze suchen und sie miteinander bekannt machen“, zählt Hauptmann auf. Lei Heldens, Präsident des Business Clubs, ergänzt: „Wir verbinden Menschen aus den Niederlanden und Deutschland. Bei uns werden Nachbarn Geschäftspartner und Freunde.“

 

Übergreifendes Ziel des Liaison Offices als Verbindungsbüro ist es, Netzwerke zu knüpfen und sie zu erweitern, sich kennen zu lernen, Vertrauen aufzubauen und gemeinsame Projekte zu generieren. Auch bei der Standortsuche für künftige Projekte will das Liaison Office den deutschen und niederländischen Geschäftspartnern hilfreich zur Seite stehen.

 

Als Ansprechpartner bei der Invest Region Viersen kümmert sich Christian Boßmann von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Viersen um die Anfragen der deutschen Unternehmen. Auf niederländischer Seite stehen Lei Heldens und Irma Thijssen bereit. Gemeinsam bearbeiten sie aufkommende Fragen und arbeiten als Brückenbauer.

Ihr Ansprechpartner.

Kaspar Müller-Bringmann

Inhaber des Medienbüro Müller-Bringmann und Chefredakteur.

Telefon +49(0)2166.6282-0

   

50 Jahre Wirtschaftsförderung.

Weitere Informationen zum Video

Wir sprechen für Sie.

Als externe Pressestelle rücken wir Sie ins rechte Licht der Öffentlichkeit. Wir positionieren Ihre Botschaft dort, wo sie auch gehört wird und reagieren in Ihrem Namen auf Journalistenanfragen.  mehr dazu...

Suchen im Medienservice:

Suchen Sie über die Volltextsuche

oder suchen Sie unsere Pressemeldungen mit Hilfe der Tags aus diesem Bereich:

RSS-Feed Medienservice:

Abonnieren Sie doch einfach den Medienservice aus dem Medienbüro als RSS-Feeds:

Top of Page Content
powered by webEdition CMS