Menu
04.07.2014 | St. Antonius Klinik Wegberg:

Qualitätssiegel für Hygiene und Infektionsschutz überreicht

- Krankenhauskeime haben im Wegberger Krankenhaus keine Chance. Die Stiftung euPrevent zeichnete die Klinik jetzt für ihr Engagement aus. 


Wegberg – Hygiene und Infektionsschutz genießen in der St. Antonius Klinik in Wegberg einen großen Stellenwert. Das hat das Krankenhaus jetzt von einem externen Gutachter bestätigt bekommen. Die Stiftung euPrevent hat die St. Antonius Klinik in diesem Bereich mit einem Qualitätssiegel ausgezeichnet. „Das Siegel ist ein wichtiges Signal für die Patienten“, sagte Geschäftsführerin Dany Molz. Krankenhäuser mit dieser Auszeichnung stellen sicher, dass Krankenhauskeime und Infektionskrankheiten bei ihnen keine Chance haben.

Untersucht wurden unter anderem die hygienischen Standards der Klinik, zum Beispiel die korrekte Händehygiene aller Mitarbeiter, sowie die Erfassung epidemiologischer Daten. Das heißt, alle im Haus auftretenden Erreger müssen festgehalten und überprüft werden. Die Prüfer untersuchten außerdem die personelle Ausstattung mit Hygiene-Fachpersonal, die Hygiene-Fortbildung und den Umgang mit multiresistenten Erregern. Die St. Antonius Klinik in Wegberg schnitt bei den Qualitätszielen mit Bestwerten ab.

In Aachen wurde das Gütesiegel der Stiftung euPrevent an die Wegberger Klinik und weitere teilnehmende Krankenhäuser aus der Euregio Maas-Rhein überreicht. Dr. Karl-Heinz Feldhoff, euPrevent-Vorstandsvorsitzender und Leiter des Gesundheitsamtes des Kreises Heinsberg, lobte dabei die Krankenhäuser für ihr Engagement. „Die Klinik-Mitarbeiter setzen wissenschaftlich gesicherte Maßnahmen im Kontakt mit den Patienten um, die das Risiko einer Übertragung von Keimen verringern. Das Siegel kann bei der Wahl eines Krankenhauses ein Auswahlkriterium sein.“
 
Die Stiftung euPrevent ist ein grenzüberschreitendes Netzwerk mit dem Ziel, die Lebensqualität der Menschen in der Euregio Maas-Rhein zu verbessern. Realisiert werden soll das durch Gesundheitsförderung und durch grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen den  Gesundheitsorganisationen der Euregio. Neben der Infektionsprävention hat die Stiftung auch Programme zu den Themen Sucht, Übergewicht, Seelische Gesundheit und Umweltmedizin entwickelt.



Ihr Ansprechpartner.

Kaspar Müller-Bringmann

Inhaber des Medienbüro Müller-Bringmann und Chefredakteur.

Telefon +49(0)2166.6282-0

   

Wir texten aus Leidenschaft.

Die Sprache der Journalisten ist auch unsere Sprache. Das ist das Geheimnis unseres Erfolges. Wir machen Medien- und Öffentlichkeitsarbeit, die die Zielgruppe auch erreicht. mehr dazu...

Suchen im Medienservice:

Suchen Sie über die Volltextsuche

oder suchen Sie unsere Pressemeldungen mit Hilfe der Tags aus diesem Bereich:

RSS-Feed Medienservice:

Abonnieren Sie doch einfach den Medienservice aus dem Medienbüro als RSS-Feeds:

Top of Page Content
powered by webEdition CMS