Menu
07.04.2014 | Tagestourismus mit Stadt-Land-Bus:

Mit dem Reisebus die Grenzregion erkunden

Stadt-Land-Bus: So heißt eine neue Messe, die Veranstalter von Busreisen und regionale Leistungsanbieter, wie zum Beispiel Naturparks oder Freizeiteinrichtungen, an einen Tisch bringt. Ziel ist es, mehr Tagestouristen in die Grenzregion zu bringen.


Niederrhein – Nach der Wanderung durch den Naturpark Schwalm-Nette geht es weiter zum Rozendorf Lottum. Auf dem Programm steht aber auch der LVR-Archäologische Park in Xanten. Den Abschluss der Tour bildet der Besuch im Outlet Center in Roermond: Geht es nach dem deutsch-niederländischen Projekt Netzwerkmarketing Tagestourismus könnte so oder so ähnlich bald eine Tagestour mit dem Reisebus in die Grenzregion aussehen. Die ersten Schritte zu diesem Ziel wurden jetzt im Freizeitpark Toverland im niederländischen Sevenum gemacht.  Dort wurde die Premiere der Messe „Stadt-Land-Bus“ gefeiert.

Der Vorteil der Veranstaltung: Zum ersten Mal können kleinere bis mittlere Anbieter kooperieren und mit einem gemeinsamen Programm ihre Attraktivität, zum Beispiel für Busreise-Veranstalter steigern. Kultur, Natur, Kulinarik, Events oder Aktiv: Die insgesamt 60 Aussteller kamen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Dazu gehörten unter anderem der Sailcenter Limburg, das Keramiekcentrum de Tiendschour bei Venlo, der Segway-Anbieter „Fit4Seg“ aus Sonsbeck oder der Naturpark Schwalm-Nette. Die Busreise-Veranstalter, in Toverland waren es 50,  hatten die Gelegenheit, an einem Ort mit diesen verschiedenen Einrichtungen ins Gespräch zu kommen, Kontakte zu knüpfen und erste Touren zu planen.   

Die Messe Stadt-Land-Bus geht zurück auf eine Initiative des Projektes Netzwerkmarketing Tagestourismus. Ziel des Projektes ist es, den touristischen Betrieben am Niederrhein zu helfen, ihre Potenziale besser auszunutzen und sie fit für die Zukunft zu machen.

Beim Netzwerkmarketing Tagestourismus handelt es sich um ein Interreg IV A Projekt, das mit Mitteln der Europäischen Union unterstützt wird. Das Interreg-Programm leistet einen Beitrag zur Entwicklung der Grenzregion zu einer integrierten europäischen Region und zur Stärkung der Position im weltweiten Wettbewerb. Am Projekt Netzwerkmarketing sind folgende Städte und Kreise beteiligt: Krefeld, die Kreise Heinsberg, Viersen, Kleve, Wesel und der Rhein-Kreis Neuss sowie auf niederländischer Seite die Regionen Nord- und Mittel-Limburg. Die Federführung für das Projekt haben die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Viersen (WFG), Leisure Port für Noord-Limburg sowie VVV Mittel-Limburg.

Ihr Ansprechpartner.

Kaspar Müller-Bringmann

Inhaber des Medienbüro Müller-Bringmann und Chefredakteur.

Telefon +49(0)2166.6282-0

   

Wir texten aus Leidenschaft.

Die Sprache der Journalisten ist auch unsere Sprache. Das ist das Geheimnis unseres Erfolges. Wir machen Medien- und Öffentlichkeitsarbeit, die die Zielgruppe auch erreicht. mehr dazu...

Suchen im Medienservice:

Suchen Sie über die Volltextsuche

oder suchen Sie unsere Pressemeldungen mit Hilfe der Tags aus diesem Bereich:

RSS-Feed Medienservice:

Abonnieren Sie doch einfach den Medienservice aus dem Medienbüro als RSS-Feeds:

Top of Page Content
powered by webEdition CMS