Menu
11.03.2014 | Dreiband-Billard Weltmeisterschaft für Nationalmannschaften

Billard WM auf dem Lehrplan

Die 6a des Clara-Schumann-Gymnasiums in Dülken beschäftigt sich im Mathe- und Englisch-Unterricht mit der Dreiband-Billard WM in Viersen. In der Festhalle stellte sich Bundestrainer Wolfgang Zenkner den Fragen der Schüler.


Viersen – Während die Strahler den Billard-Tisch in helles Licht tauchen, holt Christian Rudolph mit seinem Queue aus. Begleitet wird der Stoß von den andächtigen Blicken von fast 30 Schülerinnen und Schülern des Clara-Schumann-Gymnasiums. Der Spielball prallt drei Mal gegen eine der Banden und touchiert auf seinem Weg die beiden Objektbälle. Punkt erzielt. Die Schüler klatschen begeistert Beifall. Unterricht der etwas anderen Art erlebte die 6a des Gymnasiums im Ernst-Klusen Saal der Festhalle Viersen. Hier bereitet sich das deutsche Team auf die Dreiband-Billard Weltmeisterschaft vor, die am kommenden Donnerstag, 13. März, in Viersen beginnt.

„Wir sprechen gerade in der Schule über die Billard WM, zum Beispiel, wie viele Möglichkeiten es gibt, die 24 Mannschaften auf die Gruppen zu verteilen. Das ist Kombinatorik“, berichtet Mathematik-Lehrerin Kerstin Burmester. Als „Mathe-Dozent“ fungierte in der Festhalle ein echter Weltmeister. Christian Rudolph, der die Titelkämpfe bereits vier Mal gewinnen konnte, erzählte vor seinen Trainingsstößen, welche Möglichkeiten es gibt, den Ball richtig zu platzieren. Einfallswinkel, Ausfallswinkel, Flächenberechnung, Mathematik auf ganz praktische Art. Auch den übrigen anwesenden deutschen Spielern Stefan Galla, Ronny Lindemann und Thorsten Frings durften die Schüler über die Schultern schauen.

In seinem Element war auch Bundestrainer Wolfgang Zenkner. Er hatte keine Berührungsängste, informierte die Schüler über die Regeln der Präzisionssportart und beantwortete geduldig und ausführlich alle Fragen. Kein Wunder, denn im normalen Leben ist Zenkner Lehrer für Sport und Geographie. Der Bundestrainer führte die Schüler durch die Festhalle, zeigte ihnen die noch im Aufbau befindlichen Billardtische und ging richtig ins Detail: Die Gewichte der Kugeln und Queues, die besondere Kleiderordnung der Spieler bei den Turnieren, Positionsspiel und Zeitlimit - ganz schön viel Informationen für eine Unterrichtsstunde. Für die Schüler war das aber kein Problem, „schließlich ist es wirklich nicht alltäglich, den Klassenraum einmal zu verlassen und einen so praxisnahen Unterricht zu erleben“, fasste Kerstin Burmester zusammen.

Bei der Eröffnungsfeier ist die 6a ebenfalls dabei. In der ersten Reihe dürfen sie den deutschen Teilnehmern und ihren Konkurrenten aus den USA, Südkorea, Belgien oder Spanien zujubeln. Nur zum Vergnügen ist der Besuch aber nicht: Im Englisch-Unterricht von Kirsten Reupke haben sie sich schon die passenden Fragen für ihre Interviews mit den ausländischen Spielern überlegt.

Dreiband-Billard WM - Die Welt zu Gast in Viersen

Einmal im Jahr trifft sich die Welt in Viersen – und das zum mittlerweile 25. Mal hintereinander. Anlass ist die Dreiband-Billard Weltmeisterschaft für Nationalteams, die in diesem Jahr von Donnerstag, 13. März 2014, bis Sonntag, 16. März 2014, in der Festhalle Viersen stattfindet. Vier Tage lang verwandelt sich die Festhalle in eine WM-Arena und wird zum Mekka der Billard-Welt.

Ihr Ansprechpartner.

Kaspar Müller-Bringmann

Inhaber des Medienbüro Müller-Bringmann und Chefredakteur.

Telefon +49(0)2166.6282-0

   

Wir texten aus Leidenschaft.

Die Sprache der Journalisten ist auch unsere Sprache. Das ist das Geheimnis unseres Erfolges. Wir machen Medien- und Öffentlichkeitsarbeit, die die Zielgruppe auch erreicht. mehr dazu...

Suchen im Medienservice:

Suchen Sie über die Volltextsuche

oder suchen Sie unsere Pressemeldungen mit Hilfe der Tags aus diesem Bereich:

RSS-Feed Medienservice:

Abonnieren Sie doch einfach den Medienservice aus dem Medienbüro als RSS-Feeds:

Top of Page Content
powered by webEdition CMS