Menu
05.03.2014 | Geschmackserlebnis Grenzregion:

Gastronomen und Landwirte bündeln die Kräfte

Infoveranstaltung im Niederrheinischen Freilichtmuseum

Kreis Viersen – Die deutsch-niederländische Grenzregion zwischen Rhein und Maas ist eine kulinarische Schatzkarte. Geselligkeit, Gastronomie und Gaumenfreuden gehören hier zur Alltagskultur. Um das Thema Genuss und Geschmack auch touristisch zu erschließen, gibt es jetzt ein neues Projekt: Geschmackserlebnis Grenzregion heißt die deutsch-niederländische Kooperation.


In einer Informationsveranstaltung am Mittwoch, 12. März 2014, um 14 Uhr, im Niederrheinischen Freilichtmuseum, Am Freilichtmuseum 1, in Grefrath wird das Projekt vorgestellt. Eingeladen sind Gastronomen, landwirtschaftliche Betriebe und Erzeuger, Anbieter regionaler Produkte, Hofläden, Bauernhofcafés, Multiplikatoren, Übernachtungsbetriebe, Freizeitanbieter und touristische Ansprechpartner. Anmeldungen für die Informationsveranstaltung nimmt die WFG für den Kreis Viersen unter der Telefonnummer 02162-8179142 oder -320 noch entgegen.

Immer mehr Tages- und Übernachtungsgäste interessieren sich für regionale Produkte, besondere Geschmacksangebote sowie den Anbau beziehungsweise die Herkunft der Erzeugnisse. Das Projekt will diese Thematik weiter vertiefen und gemeinsam mit den Unternehmern bedeutsame Erlebnisse rund um das Thema regionale Speisen sowie deren Produktion und Präsentation schaffen. Die einzelnen Betriebe sollen fit gemacht werden für die Zukunft. Auf einer gemeinsamen Internet-Plattform mit kulinarischer Schatzkarte können die Angebote, wie zum Beispiel Geschmacksevents, Genuss-Wochen oder die Möglichkeit zum Miternten und Probieren auf den Feldern, zusammengeführt werden.  

Auf deutscher Seite unterstützen der Tourismus NRW, die Landwirtschaftskammer NRW, die WFG Kreis Kleve und die EntwicklungsAgentur Wirtschaft (Genussregion Niederrhein) sowie die WFG für den Kreis Viersen als koordinierender Partner das Projekt.

Einladung an die Redaktion:
Zur Teilnahme und Berichterstattung über die Informationsveranstaltung am Mittwoch, 12. März 2014, 14 Uhr, im Niederrheinischen Freilichtmuseum in Grefrath sind Sie herzlich eingeladen.

Ihr Ansprechpartner.

Kaspar Müller-Bringmann

Inhaber des Medienbüro Müller-Bringmann und Chefredakteur.

Telefon +49(0)2166.6282-0

   

Wir sprechen für Sie.

Als externe Pressestelle rücken wir Sie ins rechte Licht der Öffentlichkeit. Wir positionieren Ihre Botschaft dort, wo sie auch gehört wird und reagieren in Ihrem Namen auf Journalistenanfragen. mehr dazu...

Suchen im Medienservice:

Suchen Sie über die Volltextsuche

oder suchen Sie unsere Pressemeldungen mit Hilfe der Tags aus diesem Bereich:

RSS-Feed Medienservice:

Abonnieren Sie doch einfach den Medienservice aus dem Medienbüro als RSS-Feeds:

Top of Page Content
powered by webEdition CMS