Menu
28.02.2014 | Dreiband-Billard Weltmeisterschaft für Nationalteams:

Deutschlands B-Team statt Mexiko

Der Vertreter Mittelamerikas sagt kurzfristig WM-Teilnahme ab

Viersen – Thorsten Frings und Ronny Lindemann dürfen sich freuen. Die beiden Dreiband-Billard-Spieler aus Deutschland nehmen jetzt doch an der Weltmeisterschaft vom 13. bis 16. März 2014 in Viersen teil. Sie profitieren von der kurzfristigen Absage Mexikos. Knapp zwei Wochen vor dem Beginn des Turniers zogen Raymundo Munoz und Alan Campos ihre Teilnahme zurück. Dafür rückt das Team Deutschland B auf. In der Vorrunden-Gruppe D treffen Frings/Lindemann auf Spanien und Portugal.


Team Deutschland A bilden Martin Horn und Stefan Galla. Ihre Kontrahenten in der Gruppe B sind Ägypten und Tschechien. Als Ersatzmann für beide deutschen Duos wurde der erfahrene Christian Rudolph nominiert. Neben Deutschland tritt auch Titelverteidiger Belgien mit zwei Teams an. Mit  15 europäischen Nationen, drei Südostasiaten, drei Mannschaften aus Nord- beziehungsweise Südamerika und dem Afrika-Vertreter Ägypten sind erneut 22 Nationen und 24 Teams in Viersen vertreten.


Ihr Ansprechpartner.

Kaspar Müller-Bringmann

Inhaber des Medienbüro Müller-Bringmann und Chefredakteur.

Telefon +49(0)2166.6282-0

   

Wir texten aus Leidenschaft.

Die Sprache der Journalisten ist auch unsere Sprache. Das ist das Geheimnis unseres Erfolges. Wir machen Medien- und Öffentlichkeitsarbeit, die die Zielgruppe auch erreicht. mehr dazu...

Suchen im Medienservice:

Suchen Sie über die Volltextsuche

oder suchen Sie unsere Pressemeldungen mit Hilfe der Tags aus diesem Bereich:

RSS-Feed Medienservice:

Abonnieren Sie doch einfach den Medienservice aus dem Medienbüro als RSS-Feeds:

Top of Page Content
powered by webEdition CMS