Menu
18.01.2014 | Fernsehen und Internet wachsen immer mehr zusammen

Videos im TV-Format sind die Chance der PR

Smartphones, Tablets und Netbooks sind allgegenwärtig: Das Mediennutzungsverhalten der Menschen verändert sich rasant. Für die PR Branche ist das eine große Chance, die es zu nutzen gilt, sagt Medien-Experte Kaspar Müller-Bringmann. Sein Rezept: Videos im TV-Format.

 

Mönchengladbach – Unser Medienkonsum hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Das liegt vor allem an der zunehmenden Bedeutung des Internets. Von Jahr zu Jahr verbringen die Menschen mehr Zeit online. In den vergangenen zehn Jahren stieg die Zahl, die wir täglich im Internet surfen, von 30 auf 107 Minuten. Tendenz steigend. Forciert wird diese Entwicklung noch einmal durch die Parallelnutzung von Medien. So schaut sich beispielsweise jeder fünfte Fernsehzuschauer während des Blicks auf die Mattscheibe Inhalte auf seinem Smartphone oder Tablet PC an.

 

„Auf das veränderte Mediennutzungsverhalten muss auch die PR reagieren“, sagt Medien-Experte Kaspar Müller-Bringmann. „PR muss sich anpassen und neue Wege gehen. Eine wichtige Ergänzung zur klassischen PR sind Videos im TV-Format. Moderne PR macht man heute so“, ist Müller-Bringmann überzeugt. Der Einsatz von Videos als PR-Instrument sei ein Trend und keine Mode-Erscheinung.

 

„Menschen wollen unterhalten werden. Videos im Internet bieten die ideale Kombination aus Unterhaltung und Information. Sie erzeugen Emotionen und regen die Phantasie an.“ Die Fernsehsender haben die Zeichen der Zeit längst erkannt. Immer mehr Fernsehinhalte werden im Internet gezeigt. Ihre Mediatheken verzeichnen hohe Klickraten. Genau hier sieht Müller-Bringmann einen wichtigen Ansatzpunkt für die PR: „Menschen haben beim Betrachten von Videos einen hohen Qualitätsanspruch. Gleichzeitig sind sie an dem Stil von TV-Sendungen gewöhnt. Deshalb genießen Videos im TV-Format höhere Akzeptanz und Glaubwürdigkeit als Werbeclips.“

 

TV und Internet befeuern sich gegenseitig – das zeigen die beliebtesten Online-Inhalte. Zwei Drittel der Parallelnutzer beschäftigen sich im Netz mit TV-bezogenen Inhalten. Sie nutzen Laptop, Smartphone oder Tablet PC als Kommunikationsplattform, zur Informationssuche und Meinungsbildung. Die Industrie hat längst auf die Entwicklung reagiert und internetfähige Fernseher entwickelt. „Das ist die Zukunft und deshalb sind Videos im TV-Format die große Chance der PR“, sagt Müller-Bringmann. Videos im TV-Format orientieren sich am hochwertigen Content der Fernsehbilder, sie sind journalistisch gemacht und verbinden Information mit Unterhaltung. „Journalistisch gemachte Videos sind deshalb besser als Werbung, denn sie erhöhen den Bekanntheitsgrad und fördern die Conversion.“

Medienbüro Müller-Bringmann

Das Medienbüro Müller-Bringmann in Mönchengladbach ist Dienstleister in Sachen Kommunikation. Von der klassischen PR-Arbeit bis hin zu Social Media und Videoproduktionen. Markenkennzeichen ist eine journalistisch ausgeprägte Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Zu den Kunden zählen deutschlandweit Unternehmen, Organisationen und Verbände aus den Bereichen Hotellerie und Gastronomie, Medizin und Pharmazie sowie Tourismus und Wirtschaft. Unter anderem ist das Mönchengladbacher Kommunikationsunternehmen externe Pressestelle für die Dorint Hotels & Resorts.

www.muebri.de

Ihr Ansprechpartner.

Kaspar Müller-Bringmann

Inhaber des Medienbüro Müller-Bringmann und Chefredakteur.

Telefon +49(0)2166.6282-0

   

videoPR zum Downloaden.

Unseren Folder "videoPR" können Sie auch als PDF hier downloaden.

videoPR in der Praxis.

Unseren Folder "videoPR - im Einsatz" können Sie auch als PDF hier downloaden.

Wir setzen Sie in Szene.

Bewegte Bilder - das hat die Menschheit schon immer fasziniert. Videos im Internet werden häufiger angeklickt und länger angeschaut als Texte. Wir produzieren PR-Videos - der neue Trend in der PR-Kommunikation. mehr dazu...

Suchen im Medienservice:

Suchen Sie über die Volltextsuche

oder suchen Sie unsere Pressemeldungen mit Hilfe der Tags aus diesem Bereich:

RSS-Feed Medienservice:

Abonnieren Sie doch einfach den Medienservice aus dem Medienbüro als RSS-Feeds:

Top of Page Content
powered by webEdition CMS