Menu
27.09.2013 | AKH Viersen:

Musterzimmer des Neubaus und Bauchzentrum im Blickpunkt

Der Tag der offenen Tür im AKH Viersen bot ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie. Unter anderem wurden auch die Leistungen der chirurgischen Klinik und des Bauchzentrums vorgestellt, die kürzlich mit Bravour zertifiziert worden sind.

 

Viersen – Das Allgemeine Krankenhaus Viersen (AKH) präsentierte sich beim Tag der offenen Tür als Gesundheitsdienstleister mit einem breiten Spektrum an medizinischen Leistungen. Teilweise schien halb Viersen auf den Beinen zu sein, um einen Blick hinter die Kulissen des größten Krankenhauses des Kreises zu werfen. „Wir sind begeistert von der gewaltigen Resonanz. Unser Dank gilt vor allem den Chefärzten und allen Mitarbeitern, die sich so bereitwillig für den Tag der offenen Tür engagiert haben“, stellte AKH Geschäftsführer Kim Holger Kreft fest.

 

Dazu gehörte zum Beispiel Dr. Ulrike Siegers, Chefärztin der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie. Sie stellte die Besonderheiten der Abteilung vor, die kürzlich erfolgreich als Zentrum für Bauchchirurgie zertifiziert worden ist. Für die Patienten bedeutet das mehr Transparenz und Sicherheit durch standardisierte Abläufe von der Aufnahme über die Operation bis hin zur Entlassung des Patienten.

 

Noch befindet sich die Chirurgie des AKH in Dülken. Das wird sich aber bald ändern. Davon konnten sich die Gäste des Tages der offenen Tür bei der Besichtigung des Neubaus überzeugen. AKH-Geschäftsführer Dr. Thomas Axer und Architektin Gabriele Hellwig führten die Besucher im Stundentakt durch die Gänge, die künftigen Operationssäle und den Intensivbereich mit bald 15 Betten. Eindrucksvoll war auch das Muster-Patientenzimmer. Dort lagen schon Apfel, Birne und ein Stück Schokoladenkuchen auf dem Beistelltisch. Das Kopfkissen war ausgeschüttelt, die Bettdecke zurückgeschlagen. Alles wirkte in diesem Zweibettzimmer so, als hätte der Patient gerade kurz den Raum verlassen. „Wir gehen davon aus, dass der Neubau im März 2014 fertig gestellt wird und wir ein Krankenhaus aus einem Guss präsentieren können“, kündigten die AKH-Geschäftsführer Kim Holger Kreft und Dr. Thomas Axer an.

 

Gesundheit auf die Probe stellen

 

Direkt im Eingangsbereich des Altbaus erklärte Dr. Mathias Uhlig, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, den kleinen Besucher, wie eine Bauchspiegelung funktioniert. Die Kinder konnten die „Operation“ selbst ausprobieren und bunte Gummiteufel endoskopisch mit einer Zange umklammern. Im Konferenzbereich der Kinderklinik St. Nikolaus erfuhren die Besucher, wie im Notfall eine Rettungskette mit dem Anruf unter 112 zu aktivieren ist. An einer Puppe unternahmen viele Gäste Wiederbelebungsversuche mit Hilfe einer Herzdruckmassage.

 

Beliebt war auch der begehbare Darm im Außenbereich.  Das Modell informierte über den anatomischen Aufbau des Organs und zeigte chronische Darmerkrankungen in verschiedenen Stadien, unterschiedliche Polypen und Karzinome. Der Tag der offenen Tür bot ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie - gerade auch für Kinder. Sie durften reiten, an einem Malwettbewerb teilnehmen oder die Fahrzeuge der britischen Militärpolizei besichtigen. Oberarzt Dr. Ulrich Kreth leitete einen Erste Hilfe Kurs für Kinder und zeigte den Kleinen, wie sie im Notfall reagieren müssen.

 

Die Gäste des Tages der offenen Tür konnten außerdem ihre Gesundheit mit Fußdruck- und Venendruckmessungen, Blutzucker- und Cholesterintests sowie der Überprüfung der Lungenfunktion auf die Probe stellen. Medizinische Vorträge, wie zum Beispiel von Dr. Karsten Woelke, Chefarzt der Allgemeinen Inneren Medizin und Pneumologie, zum Thema „Wenn das Atmen schwer fällt“, rundeten den Tag ab. Für die Dülkener wurde ein Shuttle-Service eingerichtet, der sie in regelmäßigen Abständen mit dem Bus zum Hoserkirchweg brachte.  

Weitere Presse-Artikel mit den Stichworten...

Ihr Ansprechpartner.

Kaspar Müller-Bringmann

Inhaber des Medienbüro Müller-Bringmann und Chefredakteur.

Telefon +49(0)2166.6282-0

   

Wir sprechen für Sie.

Als externe Pressestelle rücken wir Sie ins rechte Licht der Öffentlichkeit. Wir positionieren Ihre Botschaft dort, wo sie auch gehört wird und reagieren in Ihrem Namen auf Journalistenanfragen. mehr dazu...

videoPR zum Downloaden.

Unseren Folder "videoPR" können Sie auch als PDF hier downloaden.

Suchen im Medienservice:

Suchen Sie über die Volltextsuche

oder suchen Sie unsere Pressemeldungen mit Hilfe der Tags aus diesem Bereich:

RSS-Feed Medienservice:

Abonnieren Sie doch einfach den Medienservice aus dem Medienbüro als RSS-Feeds:

Top of Page Content
powered by webEdition CMS