Immer aktuell informiert.

Bleiben Sie Up-to-date.

News und PR-Tipps von muebri.de nicht verpassen. Melden Sie sich mit Ihrer eMail-Adresse bitte jetzt an.

Für die Anmeldung E-Mail-Adresse eingeben:

Immer auf dem Laufenden.

Abonieren Sie doch einfach die Neuigkeiten aus dem Medienbüro als RSS-Feeds:

PR-Tipps made by muebri.de

Was macht eine gute Pressemitteilung aus? Wie arbeitet eine Redaktion? Wie verhalte ich mich richtig in einer Interviewsituation? Das Team des Medienbüros Müller-Bringmann gibt Ihnen die Antworten.

#174: Reminder.

16.12.2014 Die Pressekonferenz, das Pressegespräch oder eine andere Veranstaltung ist fest terminiert. Jetzt müssen nur noch die Medien informiert werden. Damit die Journalisten diesen Termin einplanen können, benötigen sie etwas Vorlaufzeit. In der Regel werden Einladungen an die Medien zehn bis 14 Tage vor dem eigentlichen Datum verschickt.  

Den kompletten Artikel lesen

#173: Storytelling.

09.12.2014 Der Begriff „Storytelling“ ist derzeit in aller Munde. Dabei ist Storytelling nichts Neues, es bedeutet einfach, Geschichten zu erzählen. Der Vorteil: Auf diese Weise können Fakten vermittelt und Emotionen transportiert werden. In der Regel wird die Geschichte aus der Perspektive einer betroffenen Person geschildert. Auch in der Unternehmenskommunikation kann und soll auf das Stilmittel Storytelling zurückgegriffen werden. Es ist eine gute Möglichkeit, Produktanwendungen oder Produktions- und Entwicklungsprozesse darzustellen.  

Den kompletten Artikel lesen

#172: Urheberrecht.

02.12.2014 Der Wunsch, einen positiven Zeitungsartikel zu Werbezwecken auf der eigenen Unternehmens-Homepage zu veröffentlichen, ist nachvollziehbar. Doch so eine unüberlegte Veröffentlichung kann teuer werden. Der Grund: Wer Werke von Journalisten nutzen will, muss Lizenzrechte erwerben. Ansonsten macht er sich strafbar. Die Lösung: Statt des Artikels den Link dazu veröffentlichen. So umgeht man mögliche Rechtsverletzungen.  

Den kompletten Artikel lesen

#171: Bildzeile.

25.11.2014 Auch im Internet sollte nie auf eine Bildzeile verzichtet werden. Gerade in diesem schnellen Medium sorgen Bilder für erhöhte Aufmerksamkeit. Eine passende Bildzeile ist daher ideal, um Informationen zu vermitteln und den Leser zum Lesen des gesamten Textes zu animieren. Auch Suchmaschinen berücksichtigen Bildunterschriften.  

Den kompletten Artikel lesen

#170: Infografiken.

18.11.2014 Viele Unternehmen ziehen zum Jahresende Bilanz: Wie haben sich Marktanteile entwickelt? Wie sind die Verkaufszahlen? Sind Trends erkennbar? Solche Fakten und Zusammenhänge eignen sich sehr gut für Pressemitteilungen. Manchmal allerdings lassen sich Zahlen besser in Infografiken veranschaulichen. Gut gemachte Infografiken werden sowohl von Print- als auch von Online-Redaktionen gerne verwendet. Auch in den sozialen Netzwerken sind Infografiken sehr beliebt.  

Den kompletten Artikel lesen

#169: Jahres-PR-Plan.

11.11.2014 Damit ein Unternehmen in der Öffentlichkeit dauerhaft wahrgenommen wird, reichen nicht einzelne PR-Aktionen. Gefragt ist Kontinuität. Eine gute Basis für regelmäßige Medien-und Öffentlichkeitsarbeit ist eine Planung vorab. Diese fixiert man am besten in einem Jahres-PR-Plan. Ziel: Mindestens einmal im Monat mit einer Nachricht an die Öffentlichkeit zu gehen.  

Den kompletten Artikel lesen

#168: Aktionstage.

04.11.2014 Tag der Zahngesundheit, Girl’s/Boy’s Day oder Weltspartag - Aktionstage sind beliebte Anlässe für eine Berichterstattung in den Medien. Viele Redaktionen sind dankbar für Input zum Thema. Das können zum Beispiel Experten-Tipps zum Tag der Rückengesundheit sein. Unser Tipp: Nutzen Sie die Aktionstage für die eigene Medien- und Öffentlichkeitsarbeit und achten Sie schon bei der PR-Jahresplanung auf passende Themen. Eine Übersicht der verschiedenen Aktionstage findet man im Internet.  

Den kompletten Artikel lesen

#167: Überschrift.

28.10.2014 Die Schlagzeile „Wir sind Papst“ gilt auch neun Jahre nach Veröffentlichung als Paradebeispiel für eine gelungene Überschrift. So ein Coup gelingt natürlich höchst selten. Dennoch ist es mit einiger Sorgfalt möglich, Überschriften zu kreieren, die im Gedächtnis bleiben und das größte Ziel einer Überschrift erreichen: zum Lesen zu animieren. Einige Grundsätze sollten dabei aber beachtet werden.  

Den kompletten Artikel lesen

#166: Bewegtbild.

21.10.2014 Die Nutzerzahlen von Videoplattformen wie YouTube steigen kontinuierlich. Auch immer mehr Unternehmen entdecken das Transportmittel Video, um PR-Botschaften zu vermitteln. Bewegtbild liegt im Trend und verändert die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit nachhaltig. Doch ist VideoPR wirklich für jedes Unternehmen geeignet und lohnenswert? Eindeutige Antwort: Ja!  

Den kompletten Artikel lesen

#165: Bildhintergrund.

14.10.2014 Portraits sind doch ganz einfach zu fotografieren, oder? Anzug an, lächeln, abdrücken, fertig. Ganz falsch! Denn auch ein professionell gemachtes Portraitfoto bedarf der Vorbereitung. Die Details spielen eine wichtige Rolle. Wer eine gute Figur vor der Kamera machen will, muss nicht nur sich, sondern auch den Bildhintergrund ins rechte Licht rücken.  

Den kompletten Artikel lesen

#164: Umfragen.

07.10.2014 Studien und Umfragen werden immer häufiger auch in der PR genutzt. Sie sind eine gute Möglichkeit, Aufmerksamkeit zu wecken und sich der Öffentlichkeit als Experte auf einem speziellen Gebiet zu präsentieren. Um aussagekräftige Ergebnisse zu erhalten, gilt es aber, einige Punkte zu beachten.  

Den kompletten Artikel lesen

#163: Mitarbeiterzeitung.

30.09.2014 Mitarbeiterzeitungen sind ein sinnvolles internes Kommunikationsmittel. Was den Inhalt betrifft, ist die Bezeichnung „Mitarbeiterzeitung“ auch Programm: Der Schwerpunkt der Berichterstattung liegt auf Themen, die die Mitarbeiter interessieren. Nur dann wird die Zeitung auch mit Interesse und Spaß gelesen.  

Den kompletten Artikel lesen

#162: PR-Bilder

23.09.2014 Bilder haben in der Öffentlichkeitarbeit einen hohen Stellenwert, weil sie Zusammenhänge und Botschaften schnell veranschaulichen können. Doch wer PR Bilder verbreitet, sollte folgende Tipps berücksichtigen: Ganz wichtig, die PR Bilder müssen frei zugänglich sein, damit sie gefunden und abgedruckt werden.  

Den kompletten Artikel lesen

#161: Aktualität.

16.09.2014 Das Internet ist heute der erste Weg, um an Informationen zu kommen. Das gilt selbstverständlich auch für Journalisten. Was die Medienvertreter bei ihrer Suche noch mehr als andere erwarten, sind aktuelle Informationen. Leider scheint diese Notwendigkeit bei vielen Firmen-Pressestellen noch nicht angekommen zu sein.  

Den kompletten Artikel lesen

#160: Multimedial.

09.09.2014 Nachrichten und andere Informationen im Internet haben viele Vorteile gegenüber den klassischen Medien. Da ist zum einen die Schnelligkeit - zum Beispiel gegenüber der Tageszeitung. Aber auch optisch haben Online-Medien die Nase vorn - wenn alle Möglichkeiten richtig ausgeschöpft werden.  

Den kompletten Artikel lesen

#159: KrisenPR.

02.09.2014 Keine Krise ist wie die andere. Dennoch ist es wichtig, sich vorzubereiten und einen Krisen-Plan für die Unternehmenskommunikation in der Schublade zu haben. Daran kann man sich orientieren und Sicherheit gewinnen. Die Vogelstrauß-Politik ist keine gute PR-Strategie. Rasches, überlegtes und offensives Handeln ist in aller Regel gefragt.  

Den kompletten Artikel lesen

#158: OnlinePR.

26.08.2014 Die letzte Pressemitteilung ist schon Monate alt. Das Unternehmen hat einfach nichts zu berichten. Neuigkeiten Fehlanzeige. Ist denn wirklich nichts los? Wenn ein Pressearchiv im Internet "Staub" ansetzt, läuft etwas falsch. Dann muss sich die Unternehmenskommunikation auf die Suche nach Themen machen. Gerade OnlinePR hat da unendlich viele Möglichkeiten.  

Den kompletten Artikel lesen

#157: Shitstorm.

19.08.2014 Ob Sport, Politik oder Gesellschaft: Aktuelle Ereignisse werden in den sozialen Netzwerken rasend schnell bewertet, beurteilt, häufig auch verurteilt. Wenn negative Kommentare überhand nehmen, spricht man neudeutsch von einem Shitstorm. Die deutsche Nationalmannschaft kann davon ein Lied singen. Gauchogate lässt grüßen. Auch Unternehmen bleiben im Internet davon nicht verschont.  

Den kompletten Artikel lesen

#156: Erreichbarkeit.

12.08.2014 Wenn Unternehmen Pressemitteilungen verschicken, müssen sie dafür Sorge tragen, dass Fragen zum Inhalt zeitnah beantwortet werden. Die (Nicht-) Erreichbarkeit von Pressestellen ärgert viele Journalisten. Aktuelle Pressemitteilungen werden in der Regel auch zügig bearbeitet. Kommt es bei der Recherche zu Nachfragen, erwarten die Journalisten zu Recht eine zügige Antwort.  

Den kompletten Artikel lesen

#155: Richtig atmen gegen Stress.

05.08.2014 Die meisten Menschen geraten in Stress, wenn sie vor Mikrophon und Kamera ein Statement abgeben sollen. Das gilt insbesondere, wenn man keine Routine mit solchen Auftritten hat. In solchen Momenten ist es wichtig, Spannung abzubauen. Lassen Sie sich vor dem Auftritt nicht von Gesprächen oder E-Mails ablenken. Gönnen Sie sich Ruhe und konzentrieren Sie sich nur auf das bevorstehende Gespräch.  

Den kompletten Artikel lesen